Futura bietet Lösungen für Märkte, die ihre Produkte exportieren wollen

Futura, ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Produktion von Obst- und Gemüseselektions- und Verpackungsanlagen spezialisiert hat, bietet Lösungen für alle Märkte, die ihre Produkte exportieren möchten.

"Die Technologien und Erfahrungen unseres Unternehmens geben unseren Kunden die Voraussetzungen für einen neuen Weg, um ihrer Produktion einen höheren Mehrwert zu verleihen. Tatsächlich ist es unsere Mission, unseren Kunden Lösungen anzubieten, die sie zu einem Teil der GDO-Lieferanten auf der ganzen Welt machen."

In diesem Jahr hat Futura seine starke Exportorientierung bestätigt. "Wir streben vor allem die Erschließung von Märkten an, denn 85-90% unseres Umsatzes stammen aus dem Ausland, 70% davon außerhalb der Europäischen Union."

2018 war ein Jahr des großen Erfolgs, dank der stetigen Weiterentwicklung und relativ guten Einbringung des Handelssektors, der immer auf der Suche nach neuen Märkten und entsprechenden lokalen Partnern ist. Bisher hat die Firma stabile Organisationen (nicht nur im Marketingbereich, sondern auch im technischen Service), in Ländern wie Indien, Ägypten, Israel, Russland, Marokko und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Wir schenken den GUS-Ländern wie Usbekistan, Kasachstan und Tadschikistan große Aufmerksamkeit. Ein Beweis dafür sind die Messen, an denen wir als Aussteller teilgenommen haben: AgroExpo in Usbekistan im Mai, AgroWorld in Kasachstan Ende Oktober und YugAgro im November in Russland, Krasnodar. 

Darüber hinaus ist die Eröffnung unserer südafrikanischen Niederlassung FUTURA SA im Jahr 2018 hervorzuheben. Südafrika war ein sehr aktives Land bei der Produktion, Kalibrierung und Verpackung der meisten Früchte aus der südlichen Zentralregion Afrikas. Die ersten Lieferungen in dieses Land werden Anfang 2019 erfolgen.

In Europa hat die Firma ein großes Geschäftsvolumen von der iberischen Halbinsel aus. Tatsächlich stammen etwa 20-25% des diesjährigen Umsatzes aus dem Bereich. Im Jahr 2018 haben wir 3 Großanlagen in Spanien, eine in Katalonien für Äpfel und Pfirsiche, eine in der Region Murica für Aprikosen und eine für Paprika in Almeria geliefert. 

Auch der italienische Markt, vor allem der mitte-südliche Markt war in diesem Jahr sehr aktiv, auch wenn der Anteil an Steinobst und Klementinen 15% nicht übersteigt.

2018 wird der Gesamtumsatz mit rund +25% gegenüber 2017 zweistellig steigen.

Für 2019 wurden bereits mehrere Aufträge abgeschlossen, die helfen werden, sich in den Märkten, in denen die Firma bereits vertreten sind, zu festigen. Das Ziel ist es, in diesem Jahr neue Gebiete wie Armenien, Georgien, Pakistan, die Türkei, Aserbaidschan und weiter entfernte Länder wie Vietnam und Kambodscha zu erschließen, wo wie planen bereits in der zweiten Jahreshälfte 2019 FUTURA-Produkte einzuführen.

Deshalb erwartet man, dass der Umsatz des Unternehmens im Jahr 2019 gegenüber 2018 um mindestens 15-20% steigen wird.

Dieses wichtige Wachstum war auch dank der Innovation und Erweiterung von Technologien möglich, die vom Markt sehr geschätzt werden.

Neben den spezifischen Technologien zur Auswahl von Standardprodukten wie Kiwis, Zitrusfrüchten, Äpfeln und Pfirsichen plant man die Zusammenarbeit mit anderen tropischen Früchten wie Mango, Avocado, Drachenfrüchte und Datteln für 2019.

"Eine der technologischen Neuerungen des Jahres 2019 wird ein System sein, das die meisten Obst- und Gemüsequalitäten und äußeren Mängeln erkennt, was es unseren Kunden ermöglicht, den Arbeitsaufwand erheblich zu reduzieren. Wir haben diese Technologie einige Jahre nach unseren Wettbewerbern auf den Markt gebracht, weil wir ein effektives System anbieten wollten, das einfach zu bedienen und zu konfigurieren ist." 

"Auf der Fruit Logistica 2019 in Berlin treffen wir uns mit unseren Mitarbeitern aus aller Welt, um mit ihnen alle unsere kaufmännischen und technischen Strategien zu teilen, vor allem aber, um auf ihre Bedürfnisse einzugehen."

FUTURA finden Sie vom 6. bis 8. Februar 2019 auf der Fruit Logistica 19, in Halle 3, Stand A02.

Mehr Informationen:
FUTURA s.r.l.
Omar Papi
omar.papi@futura-technology.com 
www.futura-grading.com

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet