Eisberg Österreich GmbH & Bell Food Group eröffnen modernen Produktionsbetrieb

Neues Kompetenzcenter für frische Convenience-Produkte in Österreich

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Bell Food Group verstärkt die Investitionstätigkeiten in Österreich. Nach Kauf des oberösterreichischen Geflügelspezialisten Hubers im März 2016, erfolgt am 15.September der Spatenstich für ein neues Werk für frische Convenience-Produkte der zugehörigen Eisberg-Gruppe in Marchtrenk. Mit dem Neubau eröffnet die Bell Food Group den 7. Produktionsbetrieb der auf Convenience-Salate spezialisierten Unternehmensgruppe Eisberg, die im April 2016 in Bell Eigentum übergegangen ist. Insgesamt investiert Bell damit rund 30 Millionen Euro und schafft über 100 Arbeitsplätze in der ersten Ausbaustufe.

Starker Fokus auf Regionalität…
„Mit unserem neuen Werk in Marchtrenk gehen wir vor allem auf die Bedürfnisse und Forderungen der österreichischen Konsumentinnen und Konsumenten nach regionalen Produkten ein. Neben einer lokalen Produktion richtet sich unser Fokus auf den größtmöglichen Einsatz von heimischen, regionalen Rohstoffen in der Verarbeitung“, erläutert Franco Mühlgrabner, Geschäftsführer der Eisberg Österreich GmbH. Eine aktuelle Motivanalyse der AgrarMarkt Austria (AMA) bestätigt, dass Regionalität der Top Trend beim Einkaufen ist und es auch zukünftig zu bleiben scheint. So steht für 40% der Befragten die österreichische Herkunft auf Platz 1 der Einkaufskriterien. Etwas mehr als ein Fünftel positionieren Regionalität und die kontrollierte Qualität auf den ersten Rang.

Der erste Spatenstich: Franco Mühlgrabner (Geschäftsführer Eisberg Österreich GmbH), Marco Tschanz (CFO Bell Food  Group), Christian Guggisberg (CEO Eisberg-Gruppe) / Bild: Eisberg Gruppe

Eine weitere Studie von Statista zeigt, dass für 88% der befragten österreichischen Konsumenten wichtig ist, „viel aus Österreich“ in den Lebensmitteln wiederzufinden. Franco Mühlgrabner betont diesbezüglich: „Speziell im Hinblick auf die Rohwarenbeschaffung ist uns eine gute Zusammenarbeit mit heimischen, österreichischen Produzenten wichtig. Hier möchten wir bestehende Partnerschaften ausbauen und neue Kooperationen eingehen. Die Gesprächstüren für heimische Rohwarenlieferanten stehen bei Eisberg Österreich immer offen“, so Franco Mühlgrabner.

…und der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen
Das 30 Millionen Euro Neubauprojekt bietet nicht nur heimischen Rohwarenlieferanten neue Kooperationsmöglichkeiten, sondern schafft neue Arbeitsplätze in der Region - über 100 Stück an der Zahl in der ersten Ausbaustufe. Das freut insbesondere auch Bürgermeister Paul Mahr in Marchtrenk, welcher mit dem Neubauprojekt eine Aufwertung der Stadtgemeinde in Verbindung setzt. „Die Entscheidung der Bell Food Group mit dem neuen Produktionsbetrieb Marchtrenk als Standort in Österreich zu wählen, erweitert neuerlich in großem Maße das Angebot an Arbeitsplätzen, dass bereits 2016 um mehr als 1000 neue Arbeitsplätze erweitert wurde. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Marchtrenk und aus umliegenden Einzugsgebieten werden sich über neue Arbeitsmöglichkeiten sehr freuen. Auch die Verhandlungen zu einer „modernen“ Bundesstraße 1 mit dem Land OÖ sollten dadurch positiv beeinflusst werden “, so Bürgermeister Paul Mahr.

Zusätzlich zum Produktionsbereich wird auch die Administration sowie Entwicklung des Unternehmens am Standort angesiedelt. Daraus ergibt sich eine Vielzahl an interessanten nationalen und internationalen Karrieremöglichkeiten. „Beim Start gehen wir von einer Mitarbeiterzahl von über 100 Personen aus. „Gemäß unseren Wachstumsaussichten liegt eine Mitarbeiterzahl von über 200 Personen im Raum des Möglichen.“ fügt Marco Tschanz, CFO der Bell Food Group, hinzu.

Eine innovative und breite Produktpalette für jegliche Kundengruppe
Nach geplanter Fertigstellung und voraussichtlicher Inbetriebnahme im vierten Quartal 2018 stellt das Unternehmen eine breite Produktpalette für Kunden aus Retail, Food Service und Systemgastronomie zur Verfügung. Das Sortiment reicht von Convenience-Salaten, Gemüse und -Früchten, über Bircher Müsli-Kreationen bis hin zu frischen Snack-Produkten. „Das frische Convenience-Sortiment zählt zu den am stärksten wachsenden Segmenten der Branche. Als erfahrener und langjähriger Produzent von frischen Convenience-Produkten werden wir künftig ein attraktives Komplettsortiment an frischen und ultrafrischen Produkten produzieren“, führt Franco Mühlgrabner an.

Neben der Schaffung eines breiten und tiefen Produktsortiments im Frische-Bereich wird ein weiterer Fokus auf Innovation gelegt. „Vergleicht man das derzeitige Convenience-Angebot mit dem innovativen und breiten Sortiment aus Großbritannien, Holland und beispielsweise der Schweiz, sehen wir großartige Möglichkeiten, neue Produkte und innovative Konzepte am österreichischen Markt einzuführen“, ergänzt Christian Guggisberg, CEO der EisbergGruppe.

...produziert in einem High-Tech Betrieb
Geschäftsführer Franco Mühlgrabner verweist zusätzlich auf den USP des neuen Werkes in Marchtrenk: „Auf dem 24.000 m² Areal errichten wir ein hochmodernes Kompetenzzentrum für frische Convenience-Produkte mit einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Die Innovationen aus Forschung in Verbindung mit dem Einsatz der neuesten Technologie und Industrie 4.0 ermöglicht uns, hocheffizient am Markt zu agieren und neue Standards zu setzen“, so Mühlgrabner. Weiter sind Kooperationen mit Forschungseinrichtungen und externen Partner geplant, um gemeinsam an wichtigen Themen wie nachhaltigen Verpackungslösungen zu arbeiten. Der neu gewählte Standort in Marchtrenk bietet der Bell Food Group zudem eine hervorragende logistische Lage im Herzen von Europa mit kurzen Anlieferwegen innerhalb Österreichs und des umliegenden Auslandes.

Konzernsynergien nutzen
Der Mutterkonzern Bell Food Group unterstützt das neue Produktionsvorhaben in Oberösterreich mit Know-How und Synergien aus der ganzen Gruppe. „Als führender Fleisch- und Convenienceverarbeiter Europas fließt unser Wissen und Expertise selbstverständlich auch am neuen Standort in Marchtrenk mit ein“, führt Marco Tschanz, CFO der Bell Food Group an.

Convenience in großem Stil
Die Eisberg-Gruppe mit Sitz in Dällikon/CH ist in der Produktion von frischen ConvenienceSalaten, -Gemüsen und -Früchten eines der führenden Unternehmen Europas und die Nummer eins in der Schweiz und Osteuropa. Rund 1.100 Mitarbeiter engagieren sich für die Versorgung von Kunden in 12 Ländern mit insgesamt circa 34.000 Tonnen frischen Convenience-Produkte pro Jahr. Mit drei Produktionsbetrieben in der Schweiz, je einem Produktionsbetrieb in Polen, Rumänien und Ungarn sowie einem Einkaufsbüro in Spanien bedient die Gruppe Kunden aus dem Retail, Food Service und Systemgastronomie. Zukünftig wird die Unternehmensgruppe, zugehörig zum Schweizer Nahrungsmittelkonzern Bell Food Group, durch einen neuen Produktionsbetrieb in Österreich gestärkt.

Mehr Informationen unter www.eisberg.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet