Bart Bruyninckx, Bruyninckx Chiconnettes

"Zur Weihnachtszeit wird die Nachfrage nach Mini-Chicorée eine Höhepunkt erreichen"

"Der Preis für Chicorée ist schon seit Jahren auf einem niedrigen Niveau aber zum Glück ist das in den letzten zwei Monaten besser geworden. Wir vertreiben dort, wo wir sonst auch normalen Chicorée vertrieben haben, nur noch Mini-Chicorée", sagt Bart Bruyninckx von Bruyninckx Chiconettes. "Die Nachfrage nach Mini-Chicorée nimmt zur Weihnachtszeit wieder zu und der Höhepunkt wird kurz vor und zu den Weihnachtsfeiertagen erwartet. Wir setzten den meisten Chicorée auf dem nationalen Markt ab der dort hauptsächlich in den Einzelhandel geht. Der restliche Teil wird über die Auktion verkauft und geht an Großhändler sowie an das Hotel- und Gaststättengewerbe. Belgien ist eines der Länder mit dem höchsten Chicorée-Verbrauch der Welt. Leider wird das Produkt jedoch hauptsächlich von der älteren Generation konsumiert. Aus diesem Grund organisieren wir regelmäßig Führungen für Schulen und andere Interessierte, um den Leuten den Konsum von Chicorée wieder schmackhaft zu machen." 

Friseline
Bruyninckx hat seit einigen Jahren auch Friseline, den Gewinner der 'goldenen Tavola', im Sortiment. "Der Markt für Friseline verläuft noch etwas mühsam. Der Einzelhandel möchte zwar neue Produkte aber wenn es neue Produkte gibt, dann wollen sie es nicht ausprobieren oder sie haben keinen Platz", sagt Bart. "Anfang Dezember kommt die neue Ernte von Friseline. Die geht über Händler hauptsächlich an die Gastronomie. Wir arbeiten nun schon seit drei Jahren mit dem Produkt und bekommen viele positive Reaktionen." Neben Friseline bietet Bruyninckx auch gekochten Chicorée an. Das verläuft das ganze Jahr über glatt und reibungslos. Dieses Produkt wird hauptsächlich an Schulen und Krankenhäuser verkauft. "Wir haben auch einen Versuch gestartet mit rotem Mini-Chicorée aber leider verschwindet die schöne rote Farbe während des Kochens. Das Produkt ist also nur interessant, wenn es roh gegessen wird oder als Dekoration dient."

"Ende der 60er Jahre hat mein Vater den Betrieb mit herkömmlichen Chicorée gegründet. Der Konsum von Chicorée hat sich im Laufe der Jahre stark verändert. Früher hat man den Chicorée nur auf zwei Arten zubereitet während es nun so viele verschiedene Zubereitungsweisen gibt gibt", sagt Bruyninckx. "Im Jahr 2000 sind wir mit dem Anbau, der Verarbeitung und dem Absatz von Mini-Chicorée begonnen. Zur Zeit sind wir in Belgien einer von zwei Erzeugern von Mini-Chicorée. Es ist und bleibt ein Nischemarkt." Zu Höchstzeiten verarbeitet Bruyninckx etwa 100.000 Pflanzen pro Tag, im ganzen Jahr einige Millionen. Zu Spitzenzeiten sind etwa 60 Mitarbeiter beschäftigt während es im Sommer 20 bis 25 Leute sind. 

Für mehr Inforamationen:
Bart Bruyninckx
Bruyninckx
Schuttersveldstraat 7
3272 Messelbroek

Belgien
Te: +32 (0) 475 842 759
bruyninckx@miniwitloof.be   
www.miniwitloof.be 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet