Wird Klimawandel zu einer Umstellung auf andere Kulturen führen?

Trockenheitsresistente Sorten statt Spargel und Erdbeeren

Wenn der Klimawandel in Zukunft öfter zu solchen extremen Wetterverhältnissen führt, dann werde sich das auch auf die Kulturen auswirken, die im Ried angebaut werden. Willi Billau, Lampertheimer Landwirt und Vorsitzender des Regionalbauernverbands Starkenburg (kleines Bild), ist überzeugt, dass der Anbau der Sonderkulturen Spargel und Erdbeeren zurückgehen wird.

Umstellung auf andere Kulturen
Eine Frucht, die sich gut für einen Anbau im Ried eignen könnte, ist nach Billaus Einschätzung die Sojabohne. „Die ist relativ trockenheitsresistent und bringt auch bei Hitze und Dürre noch gute Erträge.“ Soja wird vor allem als Futtermittel für Schweine und Rinder verwendet. Neben der Umstellung auf andere Kulturen würde Billau auch begrüßen, wenn mehr trockenheitsresistente Sorten gezüchtet würden.

Außerdem hält er eine Mehrgefahrenversicherung für landwirtschaftliche Betriebe für sinnvoll, wie es sie in vielen anderen Ländern gebe. Die zu zahlenden Prämien würden dort von den Staaten mitfinanziert – als eine Form der Subvention sozusagen.

Quelle: Mannheimer Morgen

Hier gelangen Sie zum vollständigen Artikel


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet