Münchener Großhandel bietet ganzjährig besondere Varietäten an

''Jahrliche Absatzsteigerung von gut 20 Prozent bei speziellen Beten- und Karotten''

Während die Temperatur allmählich runtergeht, sind viele Köche auf der Suche nach entsprechenden neuen oder vergessenen Produkten um ihre Menus herbstlich zu gestalten. Unter anderem bunte und optisch auffällige Beten- und Karottenvarietäten sind seit einigen Jahren deutlich im Aufstieg. Außer den Erzeugnissen aus regionalem Anbau die der Münchener Großanbieter Früchte Feldbrach GmbH bis April bezieht, werden seit gut 5 Jahren ebenfalls gelb- und weißfleischige sowie Chioggia Bete aus französischem Anbau angeboten. Und die Nachfrage verzeichnet ein deutliches Wachstum, erwähnt Einkäufer André Bukethal.

Miniatur-Erzeugnisse
Im Zuge der kontinuierlichen Versorgung mit Beten werden die farbige Varietäten fast ganzjährig im Sortiment geführt. Jetzt im Herbst sei allerdings eine deutliche Steigerung in der Nachfrage zu erkennen, bestätigt Herr Bukethal. ''Nach Beginn der Spargelsaison wird diese Nachfrage dann wieder geringer. Neben der 'normalen' Größe haben wir auch alle Sorten Bete und Karotten in Miniaturgröße im Angebot. Teilweise auch als Bundware mit langem Grün, was viele Köche sehr schätzen.''

Die Umsätze pro Sorte liegen zwar hinter der klassischen Rote Bete zurück, ein allmähliches Wachstum der Warengruppe sei dennoch spürbar. ''In diesem Produktsegment sind jährlich Steigerungen von gut 20 Prozent zu verzeichnen. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass sowohl bunte Karotten, als auch bunte Bete den Köchen eine willkommene optische Abwechslung bieten und zudem alle Mal gesund sind. Viele Gastronomen sowie Konsumenten verbinden auch das 'Ursprüngliche' damit.''

Regionaler Knoblauch
Aktuell bezieht die Großhandelsfirma ebenfalls geräucherten Knoblauch aus Frankreich, obwohl dieses Jahr zum ersten Mal Erzeugnisse aus der Region angeboten wurden. ''Dies ist allerdings noch ein Nischenprodukt verglichen zur getrockneten spanischen und chinesischen Ware'', schließt Herr Bukethal ab.



Münchener Großmarkt
Die Früchte Feldbrach GmbH wurde 1997 gegründet und hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem der größten Großhandelsfirmen der Münchner Markthallen entwickelt. Die Geschäftsleitung sowie die Einkäufer sind seit mehr als 20 Jahren auf dem Großmarkt tätig und verfügen so über viel Know-how bezüglich Qualität, Lagerung und Einkaufsquellen für Obst und Gemüse. Das Sortiment umfasst die ganze Bandbreite an Obst und Gemüse, von Zitrusfrüchten und Exoten bis hin zu regionalen Gemüsesorten und Convenience-Produkten.

Weitere Informationen:
Früchte Feldbrach GmbH
Lagerhausstraße 5
81371 München
Tel.:+49 (0) 89 72 01 36 60
Fax: +49 (0) 89 76 75 58 59
E-Mail: info@fruechte-feldbrach.de 
Web: www.fruechte-feldbrach.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet