Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

50-Jähriges Jubiläum und Einweihung neuer Sortieranlage

Elbe-Obst geht leistungs- und innovationsfähig in die Zukunft

Elbe-Obst hat ihr goldenes Jubiläum mit großem Interesse des regionalen Obstbaus und hochrangiger Vertretern der Branche gefeiert. Sowohl die niedersächsische Landwirtschaftsministerin als auch der Vorsitzende der regionalen Fachgruppe für Obstbau lobten die Elbe-Obst als Vorreiter auf regionaler, nationaler und sogar internationaler Ebene der Branche. Zugleich besuchten rund 700 Besucher die modernisierte und ausgebaute Sortierstation am Standort Hollern-Twielenfleth.


Die Geschäftsführung der Elbe-Obst mit Herrn Zum Felde (4. von links) und Herrn Schuback (äußerst rechts) in Gesellschaft von Frau Otte-Kinast (Landschaftsministerin, Mitte) und Herrn Stechmann (Fachgruppe Obstbau, 5. von rechts)

Alle Grund zu feiern
Vorsitzenden Hans-Herbert zum Feld gab de Startschuss des offiziellen Teils mit einem ausführlichen Vortrag über die bewegte Geschichte des Unternehmens. Danach kam die niedersächsische Ministerin von Landwirtschaf Barbara Otte-Kienast auf die Bühne. Sie betonte die Besonderheit eines goldenen Jubiiläums hinsichtlich des aktuellen Zeitgeistes und der schnell verändernden sowie internationalen Obstbranche. Mit der gleichzeitigen Inbetriebnahme der neuen Sortierstation habe Elbe-Obst laut Landwirtschaftsminister allen Grund zu feiern.


Foto (v.li.): Vorsitzender der Elbe-Obst Hans-Herbert zum Felde, Frau Barbara Otte-Kinast, niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, und Raika Christin Stresska, Altländer Blütenkönigin 2018/19

Kontinuierliche Leistungsfähigkeit
Außerdem lobte Otte-Kienast die kontinuierliche Leistungsfähigkeit und hohe Qualität der Produkte aus dem Anbaugebiet Alten Land (westlich von Hamburg). "Die stetige Innovationsfähigkeit, ist ein wesentlicher Teil der Erfolgsgeschichte. Die Zukunft des Obstanbaus in dieser Region sollte damit gesichert sein. Ich hoffe, wir sehen uns in 25 Jahren zum nächsten großen Jubiläum", schloss die Landwirtschaftsministerin entsprechend ab.


Jens Stechmann, Vorsitzender der niedersächsichen Fachgruppe für Obstbau

(Über)regionaler Vorreiter
Jens Stechmann, Vorsitzender der Niedersaksischen Obstgruppe, lobte ebenfalls die Pionierrolle, die Elbe-Obst seit Jahrzehnten erfüllt. "Offenheit, Vertrauen und Transparenz prägen die Mitarbeiter des Unternehmens", sagte der Beamte. Im Zuge dessen hat sich die Elbe-Obst im Laufe der Jahre einen guten Namen gemacht, regional sowie überregional. "Die zukunftsorientierte Strategie der Elbe-Obst kommt sowohl den Erzeugern als auch dem gesamten Anbaugebiet zugute."


Geschäftsführer Frank Döscher, Marketingleiter Jens Anderson und stv. Vorstandsvorsitzender Axel Schuback.

Einweihung der Sortierstation
Das goldene Jubiläum war auch eine hervorragende Gelegenheit, die neue Sortier- und Verpackungsstation symbolisch einzuweihen. Die komplette Station wurde zu einer Summe von 8 Mio Euro modernisiert und deren Kapazität ausgebaut. Die gesamte Anlage schafft 30.000 t Obst in der Stunde und verfügt über zwei Birnen- und Apfelsortierlinien. Der restliche Abend wurde bei Grill, Musik und entsprechendem Elbe-Obst-Song gefeiert, und die Zeit wurde genutzt um über aktuelle Themen in der Obstbranche zu diskutieren.


Elbe-Obst Erzeugerorganisation r.V.
Bassenflether Chaussee 4b
21723 Hollern-Twielenfleth
Tel. +49(0)4141/9531-0
Fax +49(0)4141/9531-10
Internet: www.elbe-obst.de

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet