Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Francesc Pena von Olimpfruit:

"Wir wollen Feigen zu einem unserer Flaggschiff-Produkte machen"

Letzte Woche begann die Feigenernte in dem Gebiet, wo sich die Flüsse Segre und Cinca in Lleida treffen. Ein Gebiet mit einer Tradition im Kirschanbau. "Im vergangenen Jahr haben wir eine erste Feigenproduktion mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen gehabt. Wir freuen uns, unsere zweite Saison zu starten und mit diesem Produkt weiter zu wachsen", erklärt Francesc Pena, Manager von Olimpurchit.

Die katalanische Gesellschaft kultiviert die Sorte Cuello de Dama, die hauptsächlich für den Inlandsmarkt und in geringerem Maße für den Export nach Frankreich und Belgien bestimmt ist.



"Ich denke, es ist die beste Sorte in Bezug auf Geschmack und Aroma. Sie ist so gut, dass französische und belgische Importeure marokkanischer Herkunft diese Art von Feigen, die der in Marokko gezüchteten ähnelt, zunehmend importieren. In Deutschland bevorzugt man türkische Sorten, wie die Bursa, da die Hauptkonsumenten Einwanderer aus der Türkei sind. Wir können damit nicht nicht konkurrieren. Im Vereinigten Königreich bevorzugt man zunehmend die spanische Cuello de Dama Feige gegenüber den Türkischen", sagt der Produzent. "Fakt ist, dass die Cuello de Dama, anders als die Bursa, grüner geerntet werden kann, ohne dass ihr Geschmack beeinträchtigt wird, und deshalb hat sie eine längere Haltbarkeit. Andererseits muss die Bursa an ihrem optimalen Reifepunkt geerntet werden wodurch die Haltbarkeit dadurch kürzer ist", fügt er hinzu.

Laut Francesc Pena, obwohl die Baix Segre nicht als ein Gebiet mit einer Tradition im Feigenanbau betrachtet wird, "gab es in den 60er Jahren in der Nähe von Fraga eine starke Industrie, die der Trocknung von Feigen gewidmet war. In anderen Gegenden von Lleida, wie Alguaire, ist die Produktion von frischen Feigen der Sorte Cuello de Dama in den letzten vier Jahren sehr wichtig geworden."

"Wir wollen, dass es in Zukunft ein Flaggschiff für uns wird, genau wie Kirschen. Wir planen, in den ersten drei Produktionsjahren 300.000 Kilo pro Saison zu erreichen und danach werden wir nicht mehr wachsen, weil es zuviel Arbeit macht und wir uns verpflichten, das ganze Jahr über dieselben Mitarbeiter zu haben, damit sie an unseren langfristigen Projekten teilnehmen können.


Das Unternehmen wird diese Feige bis Ende Oktober weiterhin verkaufen, da diese selbstfertile Sorte bis dahin bei warmen Temperaturen weiter blüht."

Für weitere Informationen:
Francesc Pena
SAT BEPA
Les Eres, 19. Seròs. Lleida. Spanien
T: +34 973780064
M:+34 626493104
francesc@olimpfruit.com
www.olimpruit.com






Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet