Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Wie die Amish und Mennoniten ihre Erzeugnisse liefern

Selbst mit den vielen modernen Möglichkeiten, die Erzeuger heutzutage zur Verfügung haben, kann man auch die alteingesessenen Methoden wertschätzen, die Erzeuger schon seit langer Zeit nutzen.

Bei Four Seasons Produce in Lancaster County, Pennsylvania, sind die alten Methoden für einige der Lieferanten noch an der Tagesordnung. Four Seasons liegt in der Nähe von Ephrata, einer Region Pennsylvanias welche immer noch eine große amische und mennonitische Bevölkerung hat. "Aufgrund ihrer religiösen Ansichten von Einfachheit und Unweltlichkeit leben und erzeugen sie ohne viele der modernen Annehmlichkeiten. Stattdessen nutzen sie Pferde und Maultiere, und in manchen Gegenden auch Traktore mit Stahlrädern," sagt Jonathan Steffy von Four Seasons.



Daher wird Four Seasons von einigen Duzend amischen und mennonitischen Erzeugern beliefert, die saisonale Früchte und Gemüse anbauen - unter anderem Brokkoli, Blumenkohl, Kohl, Zucchini, Mais, Cantaloupe, Wassermelonen und Kürbis. Einige dieser Erzeuger sind nah genug an den Lagerhallen, um direkt mit Pferdekutschen zu liefern, für die anderen gibt es einen Abholservice. "Es ist kein besonders großer Anteil unserer Versorgung über das Jahr hinweg, aber trotzdem ein wichtiger," sagt Steffy. "Es ist eine symbolische Zusammenarbeit, die uns mit der Gemeinschaft und unseren reichen landwirtschaftlichen Wurzeln in Lancaster County verbindet."

Erzeuger, die mit Four Seasons zusammenarbeiten müssen alle Good Agricultural Practises (GAP) zertifiziert sein und daher nimmt das Unternehmen oft die amischen Mitarbeiter mit zu Penn State Agriculture Extension Food Safety Tagungen am Beginn des Jahres.



Kommunikation
Ohne Nutzung von elektronischen Geräten kann die Kommunikation schwer werden. "Unsere beschäftigten Kunden müssen eine einheitliche Zeit in jeder Woche vereinbaren, um mit den amischen Erzeugern über Volumen, Qualität und Preis zu sprechen, da sie keine Handys oder E-Mails nutzen können," sagt Steffy. "Statt eines Termins zur Abgabe, bringen sie ihre Produkte einfach am späten Vormittag vorbei und wir haben die Gerätschaften, um ihre Wägen so schnell wie möglich zu entladen. Wir investieren einige Zeit, um vor der Saison mit ihnen über die Ladungen, Verpackungen, Spezifikationen, Preis und Erwartungen zu sprechen, da eine tägliche Konversation darüber schwierig sein kann."

Wenn Four Seasons die Produkte in Empfang genommen hat, werden sie über den ganzen Nordosten und die Mid-Atlantic-Region der Vereinigten Staaten verteilt. "Also findet man vielleicht einen Kürbis aus dem Amish Country bei einem Einzelhändler in Washington D.C. oder New York City."

Für weitere Informationen:
Jonathan Steffy
Four Seasons Produce
Tel: +1- 717-721-2800
jonathan@fsproduce.com
www.fsproduce.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet