Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Italien:

Wachstum bei dunklen Zucchini und Brokkoli in Europa

"Momentan verarbeiten wir dunkle Zucchini und Brokkoli. Der erste Erntezyklus ist für die Zucchini bereits beendet, aktuell läuft ein zweiter mit neuen Pflanzen. Seit Beginn September ist die Nachfrage aus ganz Europa groß, im Moment arbeiten wir mit Österreich und England zusammen. Auf nationalem Niveau fehlen Wintergemüse, mindestens 25-30%, auf Grund der Trockenheit im Sommer". Das erklärt Giovanni Pasquariello der FreshPlaza. Er ist Eigentümer des landwirtschaftlichen Betriebes Pasquariello Giovanni in Carapelle (FG).



"Eine Besonderheit ist die Anfrage vieler Supermarktketten eines saisonalen Vorbeugeprogramms für Brokkoli und Blumenkohl, fast als Garantie einer kontinuierlichen Versorgung. Etwas was Spanien immer gemacht hat". Nach Meinung Giovannis werden in Spanien niedrigere Volumen Brokkolis registriert. "Außer bei ungewöhnlichen Temperaturschwankungen (z.B. 30 °C im November) sollte es einer guter Jahrgang werden! Im Moment schwanken die Temperaturen zwischen 13 und 24 °C und erste Regenfälle werden gemeldet. Das Gemüse müsste demnach die richtigen Wachstumszeiten erreichen, die richtige Reifung erhalten".



Die Durchschnittspreise schwanken zwischen 1,50 und 1,70-1,80 Euro/Kg für Zucchini. Brokkoli registriert einen mittleren Wert von 1,20-1,30 Euro/Kg, während verschweißter Brokkoli 1,50 Euro/Kg kostet. "Im Ausland ist letzterer sehr gefragt".

Über die Dürre und der Serie der angebauten Gemüsesorten erklärt Giovanni: "Spargel und Zucchini benötigen Wasserreserven. Für Spargel haben wir ein unterirdisches Tropfsystem, womit wir 50% Wasser einsparen konnten".



Für den Betrieb Pasquariello ist es das erste Jahr als Aussteller auf der Fruit Attraction. "Wir gehen aus Konkurrenzgründen nach Madrid, auch wenn Spanien -noch- nicht unser Ziel ist. Die Messe ist zu Beginn der Wintersaison, auf der wir hoffentlich Stammkunden oder neue potentielle Partner antreffen können, mit denen wir auf der Fruit Logistica in Berlin wahrscheinlich nie in Kontakt gekommen wären". Der Betrieb wird am kollektivem Stand der ICE Agentur für die Promotion im Ausland und Internationalisierung zu finden sein, Halle 7- Stand 7D06D.

Für seine Forschung in Sachen Innovation bekommt die Pasquariello Unterstützung von der OP Apopa, mit Sitz in Caivano (NA), bei der sie Mitglied ist. "Alle Investitionen wurden durch europäische Fonds finanziert. Die Messe in Madrid ist die dritte internationale Messe in 2017 auf der sich der Betrieb präsentiert".

Kontakt:
Giovanni Pasquariello
Cell.: +39 328 9126249
Azienda Agricola Pasquariello Giovanni
C.da trionfo 472
71041 Carapelle (FG)
Italien
Email: agricolapasquariello@alice.it
Web: www.agricolapasquariello.it

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet