Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Niederlande: Dennis van Tricht, AGF-Direct

''Vor allem der Brokkoli hat schwer unter den Regenfällen gelitten''

In diesem Monat war es in den Niederlanden nirgendwo so nass wie in der Provinz Noord-Holland. "Letzte Woche hat es stellenweise 180 mm geregnet", erzählt Dennis van Tricht von AGF-Direct. Das Büro befindet sich in dem Großhandelsmarkt in Zwaagdijk, die Wiege des Freilandgemüsehandels.



"Namentlich der Brokkoli hat ziemlich viel unter den schweren Regenfällen gelitten und das wird bestimmt noch eine Woche dauern. Der Blumenkohl kommt besser damit klar. Qualitativ gesehen haben wir guten, schweren Kohl zur Verfügung. Bis Woche 44 haben wir noch ausreichend zu ernten", fährt Dennis fort. "Die Erzeuger müssen das Land aber befahren können, das war in den letzten Tagen auf manchen Parzellen noch problematisch. Auch sollte hier und da etwas gefräst werden."


Blumenkohlfeld bei dem Erzeuger PBA de Wit

AGF-Direct richtet sich völlig auf den Benelux-Markt. "Neben den festen Verträgen mit den Supermärkten ist die Nachfrage der Exporteure nach Blumenkohl und Brokkoli gut. Für den Tageshandel steht wenig Produkt zur Verfügung, also kann man das, was man übrig hat, zu einem guten Preis verkaufen. Diese guten Preise kompensieren den Ausfall einigermaßen", beschließt Dennis.



Für weitere Informationen:
Dennis van Tricht
AGF Direct
Groothandelsmarkt 2
1681 NN, Zwaagdijk
Niederlande
Tel: 0031 85-3032632
dennis@agfdirect.nl
www.agfdirect.nl

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet