Volumina aus den südlichen Regionen sind jedoch durch Dürre und heiße Winde beeinträchtigt

Schätzung für südafrikanische Valencia steigt an

Die Valencia variety focus group hat soeben die Schätzung für Valencias höher gesetzt. Mit etwa einer Million x 15 kg Kartons, um eine endgültige Zahl für die Saison 2016/17 von 49 Millionen x 15kg Kartons. Diese Zahl enthält Mengen aus Simbabwe und Swasiland. Man muss darauf hinweisen, dass sich die überarbeitete Schätzungauf das Volumen der verpackten Valencias bezieht - diese Menge repräsentiert nicht unbedingt den kompletten Valencia Export.

Die für die positive Wieder-Anpassung waren die Regionen Letsitele, deren ursprüngliche Schätzung bei 11,8 Millionen Kartons lag, mittlerweile allerdings eine Million Kartons mehr erreicht wurde, und die Region Senles, die einen bescheideneren Zuwachs hat (5,4 Millionen), Limpopo-Tal (5,1 Millionen) und Hoedspruit (5,9 Millionen).

Letsitele, die größte Valencia
Region in Südafrika, ist immer noch mit ca. 3 Millionen Kartons beschäftigt, die sie einzupacken haben. "Wir werden wohl länger brauchen, als wir anfangs dachten. Wir hoffen, dass wir bis zur 37. Woche fertig sein werden, aber wir werden eventuell noch bis Ende des Monats brauchen," sagt Jan-Louis Pretorius von Groep 91 Uitvoer und Bereichsrepräsentant für Letsitele auf der CGA Valencia focus group.

In den südlichen Produktionsgebieten sind die Valencia-Volumina deprimierend, vor allem wegen der Dürre und einer Zeit von außergewöhnlich starken und heißen Winden im Juni, wodurch Fruchtabfall von Valencias verursacht wurden. Im Sundays River Valley, wo die Valencia Saison so gut wie fertig ist, liegt die erste Schätzung der Saison nicht bei 6,5 Millionen, sondern bei 4,7 Millionen Kartons.

Die Valencia-Ernte des Westkaps hat gerade begonnen; dort werden knapp 4,5 Millionen Kartons erwartet.

Die Valencia Volumina lagen im letzten Jahr bei 42 Millionen Kartons, was gut ist, aber noch weit von den 52,7 Millionen Kartons, die in der Saison 2014/15 produziert wurden. Dies ist eine Auswirkung der Dürreperiode.



Angemessener Ersatz von kernlosen Valencias für Narvels
Die kernlosen Valencia-Sorten, wie Midknights und Deltas, aus den nördlichen Regionen betrugen in dieser Saison gute Größenzahlen - Größen von 48 bis 64 -, die eine angemessene Substitutionsalternative angeboten hat, um den Unterschuss von dem Nabelvolumen auszugleichen. Es gab auch eine Zunahme bei den Anfragen von der EU und China an Zitrusfrüchten für Verarbeitungszwecke.

Am Ende der Woche 34 waren 36,8 Millionen Kartons von Valencias abgepackt, von denen 26 Millionen versandt wurden. Vierzig Prozent der ausgelieferten Valencias sind in die EU gegangen, 16% in den Nahen Osten, 14% nach Hongkong und China (wo es sowohl in Bezug auf dasGesamtvolumen, als auch Marktanteil, zugenommen hat). Russland hat bislang 7% der südafrikanischen Valenciamengen bekommen, Bangladesch 6% und Großbritannien 4%.

Diese Zahlen veranschaulichen die Bedeutung des europäischen Marktes für die südafrikanische Zitrusindustrie. "Wir sind etwas nervös über die neuen falschen Obstmaden-Regelungen, die im Jahr 2018 umgesetzt werden", sagt Jan-Louis Pretorius. "Aber es war das gleiche mit CBS und als Unternehmen haben wir uns erfolgreich an die neuen Vorschriften angepasst. Trotz der derzeitigen Unsicherheit habe ich keinen Zweifel daran, dass wir die Fähigkeit entwickeln, diese administrativ und systematisch umzusetzen."

"Die FCM-Vorschriften können einen negativen Volumeneffekt auf dem europäischen Markt haben. Es könnte eine Trennlinie,
mit der Fähigkeit zur Umsetzung der neuen FCM-Vorschriften, zwischen größeren Produzenten-Exporteuren auftreten und kleinere, eher Risiko-abgeneigten Akteure könnten sie eher dazu entscheiden sich auf andere Märkte zu konzentrieren."

Für wietere Informationen:
Jan-Louis Pretorius
Groep 91 Uitvoer
Tel: +27 15 345 1671

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet