Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Bonduelle CFO:

„Wir treiben unsere Märkte voran“

Der europäische Gemüsegigant Bonduelle überstieg in diesem Jahr erstmals 2 Milliarden Euro im Jahresumsatz. Finanzchef Gregory Sanson sprach mit FoodNavigator darüber, wie das Unternehmen eine Mischung aus Innovation und Investitionen einsetzt, um seine Marken zu fördern.

Bonduelle, der französische Gemüseverarbeiter, meldete einen Umsatzanstieg von 16,3% für das Jahr bis Ende Juni, wobei der Umsatz auf 2,3 Milliarden Euro anstieg.

Der Finanzchef der Gruppe glaubt, dass - während dies den Beitrag von M&A, als auch die Währungsumstellung widerspiegelt - das organische Wachstum auch der Schlüssel dazu war, Bonduelle über die Linie zu bringen und es der Gruppe zu ermöglichen 2 Milliarden Euro Umsatz zu erzielen.

„Wir sind sehr froh, dass wir zum ersten Mal einen Umsatz von über 2 Milliarden Euro erzielt haben. Wir haben dieses Ziel seit den letzten zwei Jahren verfehlt, was weder auf den Erwerb von Ready Pac Foods als auch auf den Wechselkurs zurückzuführen ist“, sagte Sanson.

Das Wachstum bei konstantem Konsolidierungskreis lag bei 2,7%. Bonduelle konnte dies trotz Gegenwinde, einschließlich der schwachen Konsumentenstimmung, der wirtschaftlichen Turbulenzen in Schwellenländern und schwierigen Ernten, die ihre Fähigkeit begrenzt haben, um auf Wachstumschancen zu profitieren, erreichen.

Trotz seiner globalen Ambitionen hat Bonduelle mit schlechten Verbrauchstendenzen in Europa gekämpft, wo es mehr als 50% des Konzernumsatzes generiert.

Sanson sagte, dass Bonduelle in diesem Jahr, verglichen mit einem Rückgang im Vorjahreszeitraum, flache Einnahmen meldete. Insbesondere Bonduelle erzielte im vierten Quartal einen verbesserten Umsatztrend. Doch Sanson warnte davor, dies als Zeichen der Erholung in der Region zu interpretieren.

„Das bedeutet nicht, dass wir in diesem Jahr einen besseren Erfolg in Europa hatten. Dies war leider nicht der Fall. Wir haben keine wirkliche Erholung im Konsumklima gesehen, aber wir haben uns gut mit unseren Marken auf Dosen und Gefrorenem sowohl im Einzelhandel als auch im Foodservice geschlagen. Es war, vor allem wegen der schlechten Wetterbedingungen, die wir während der Winterzeit hatten, kein sehr gutes Jahr für das frische Geschäft.“, offenbarte er.

Schwierige Bedingungen und ein flacher Konsum in Europa haben dazu geführt, dass das Unternehmen eine Internationalisierungsstrategie verfolgt, um sein Geschäft in außereuropäischen Märkten zu verstärken.

Im März erwarb Bonduelle den amerikanischen Salatlieferanten Ready Pac Foods für 409 Millionen Dollar. Sanson sagte, dass dies das Profil des Unternehmens drastisch ändern wird. „Nordamerika - Kanada und die USA - werden im Jahr 2018 50% unseres Umsatzes vertreten ... Wir werden immer internationaler. Die USA werden unsere Nummer eins (in Bezug auf den Markt) und Frankreich wird nur 25% unseres Umsatzes ausmachen.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet