Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Dries van Rooyen - SAFE

"Trauben unter Netzen gedeihen viel besser in einem heißen, trockenem Klima"

Die frühe südafrikanische Traubenernte ist auf dem richtigen Weg, um den globalen Märkten die beste Produktion liefern zu können, so Dries Rooyen, Leiter für Landwirtschaftsbetrieb bei South African Fruit Exporteurs (SAFE).

SAFE hat mehrere Farmen in Südafrika. Diese Woche besuchte FreshPlaza eine SAFE Farm in der Nähe von Kahamas am Nordkap, um zu sehen, wie die Saison läuft.

Die Traubenernte ist zu 35% abgeschlossen. Van Rooyen zufolge, sahen sich die Bauern durch die Dürre in vielen Regionen dazu gezwungen, so umsichtig wie nur möglich mit den vorhandenen Wasservorräten umzugehen. Aber sie müssen auch die Ernte vor schweren Regenfällen und Hagel schützen.


SAFE hat 73 Hektar unter Netzen.

"Wir haben gelernt, dass es strategisch gesehen am besten ist, Netze und Plastikplanen einzusetzen, um Wasserverluste durch Verdunstung zu vermeiden und außerdem die Ernte vor Regen und Hagel zu schützen."

Er sagte, dass ein weiterer Vorteil der Netze wäre, dass sie ein Mikroklima generieren würden, dass durch den Bauern so manipuliert werden kann, bis die besten Bedingungen für die Traubengärten geschaffen seien.

"Wir haben hier am Nordkap die Erfahrung gemacht, dass Weingärten unter Netzten viel besser in einem heißen, trockenen Klima gedeihen. Zurzeit haben wir am Nordkap 173 Hektar unter Netzten," erklärte er.


Rote, kernlose Ralli Trauben

Neue Sorten
Um den Kunden die beste Qualität liefern zu können, wollen SAFE Farmen viele neue Sorten, die momentan im Trend liegen, anbauen und ernten. "Daher planen wir zurzeit den Anbau von neuen, roten Sorten ohne Kerne, die zurzeit sehr beliebt sind.

Am Nordkap werden außerdem noch andere neue Sorten wie Melody, Jack Salute und Magenta angebaut. Allerdings behält SAFE seine Early Sweet, Prime und Sugra One, da diese Sorten auf einigen Märkten noch immer gefragt sind.

"92% der Produktion sind kernlos," sagte Dries. "Tatsächlich gibt es heutzutage kaum noch Sorten mit Kernen."

Er sagte, dass SAFE planen würde, so anzubauen, dass die Saison so weit wie möglich verlängert werden könnte; wenn möglich, bis im Dezember die Ernte am Westkap beginnt.

"Wir müssen nach neuen Märkten suchen, die die Trauben dann wollen, wenn sie Saison haben," sagte Dries. "Durch unsere strategische Planung sind 50% der Trauben auf dieser Farm weiß, 30% rot und 20% schwarz.

"Am Westkap haben wir 50% rote Sorten, 30% weiße Sorten und 20% schwarze Sorten.

"Wir wollen ein Gleichgewicht zwischen den Märkten erreichen," sagte er. "Wir suchen außerdem auch nach neuen Sorten für asiatische Märkte, die wir neben Europa, Großbritannien und dem Mittleren Osten beliefern."



Dries Van Rooyen und Tiaan Visser, Plantagen Leiter

Erwerb von neuem Land
In Südafrika kostet 1 Hektar Land, der mit Trauben bepflanzt ist, bis zu 1 Millionen Rand. Mit im Preis ist dabei die gesamte Infrastruktur, Bewässerung, Büros, Arbeiterunterkünfte und Verpackungsstationen.

Unternehmen wie SAFE können ihre Farmen nur auf Land expandieren, das "Wasserrecht" hat.

Der Umgang mit Wasser wird in Südafrika durch die Wasser Service Verordnung 1997 und durch die Nationale Wasser Verordnung (NWA) 1998 geregelt. Die Gesetze ergänzen sich und bilden Rahmenbedingungen für ein nachhaltiges Wasser Ressourcen Management, wodurch ein verbesserter und erweiterter Lieferdienst ermöglicht wird.

Glücklicherweise hat SAFE 80 Hektar Land, das flussabwärts gelegen ist. Das Land, das sie in naher Zukunft bepflanzen wollen, verfügt über die Wasserrechte.


Die Netzte spenden den Trauben Schatten und schützen sie vor der Hitze, es waren 40+ in der Sonne

Märkte
Es ist das zweite Jahr in Folge, in dem südafrikanische Bauern gute Umsätze mit frühen Trauben erwirtschaftet haben. In der letzten Saison hat die Wechselkursrate südafrikanische Exporte bevorteilt. SAFE geht davon aus, dass die aktuelle Saison von einem Traubenmangel auf den EU Märkten profitieren wird.

Da die Indoor-Effizienz sehr hoch ist, konnte SAFE 25% seiner Gesamtproduktion bereits vor der 49. Woche verpacken und erreichte die Märkte so zu einem guten Zeitpunkt.

Die Gesetzte, was die Sterilisierung von südafrikanischen Trauben, die nach China exportiert werden, angeht, haben sich verändert. "Das ist eine gute Motivation für Bauern" sagt van Rooyen. "Ich bin mir sicher, dass es ein wichtiger neuer Markt für SAFE sein wird."

Van Rooyen zufolge dauert es 12 Stunden, die Ernte vom Nordkap per LKW nach Kapstadt zu transportierten, von wo aus die Trauben verschifft werden. Bis die Trauben von Südafrika auf europäischen Märkten ankommen, dauert es 18 bis 24 Tage.

"Das kommt natürlich darauf an, wann die Schiffe beladen werden und welche Märkte sie ansteuern," sagt van Rooyen.


Alles wird am selben Tag verpackt und ins Kühllager gebracht.

Arbeit
"Unsere Industrie ist sehr arbeitsintensiv und wir glauben, dass wir die besten Chancen für Leute aus den lokalen Gemeinden bieten, bei uns eine Arbeit zu finden. Es ist schwierig, die Traubenernte zu automatisieren, deswegen sehen wir das in der Zukunft noch nicht." sagt Van Rooyen. "Allerdings werden wir in den kommenden Jahren neue Technologien einführen müssen, um was Arbeit angeht, auf dem neusten Stand zu bleiben.

Die südafrikanische Regierung hat den Mindestlohn von 13 ZAR auf 20 ZAR pro Stunde angehoben. "Wir beschäftigen 400 Leute in den Packstationen und eine große Anzahl an Feldarbeitern. Deswegen wird unsere Gehaltsliste enorm steigen. Die Arbeitskosten machen bereits 55% unserer Ausgaben aus."

Van Rooyen zufolge sind neue Traubensorten weniger arbeitsintensiv, als ältere Sorten. Trotzdem wollen wir ein Gleichgewicht zwischen der Anstellung von Arbeitskräften, um lokale Gemeinden zu unterstützen, und dem Profit für unsere Farmen, um sicherzugehen, dass wir nachhaltig wirtschaften, anstreben.

Klicken
Sie hier für mehr Fotos.

Für weitere Informationen:
Dries Van Rooyen
SAFE
Tel: +2721 657 4000
Email:dries@safe.co.za
www.safe.co.za


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet