Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Italien:

Opal - Goldene Äpfel

"Es sind die Äpfel selbst, die darauf hinweisen, was mit ihnen gemacht werden kann. Das ist, wie wir die Identität von Opal bezeichnen", erklärt Michael Weber, Direktor des neuen Clubs.

"Opal ist eine gelbe Sorte Apfeln, die nicht braun werden und für die Saftproduktion geeignet sind. Aber die Entwicklung einer Sorte aus kommerziellem Grund verlangt viel Zeit, und wir müssen geduldig sein."


Michael Weber

Eine eigenartige Geschichte
Die Entwicklung von Opaläpfeln (cultivar UEB 32642 - Golden Delicious x Topas) hat in Tschechien während der Jahre des "Eisernen Vorhangs" begonnen. Das Land musste unabhängig sein, weil es nichts aus dem Ausland kaufen konnte. Um eine Quelle für Vitamin C zu finden, das normalerweise durch Zitrusfrüchte geliefert wird, die nicht auf einem lokalen Niveau kultiviert werden konnten, haben lokale Erzeuger einen Apfel mit demselben Antioxidationsmittelinhalt von Orangen entwickelt. Das ist der Grund, warum Opaläpfel aufgeschnitten nicht braun werden.


Der Opal Stand bei der Interpoma 2016.

"Der ursprüngliche Schöpfer ist in diesem Jahr im Alter von 86 Jahren gestorben."
Die Pflanze ist kräftig, widerstandsfähig gegen Schorf und tolerant gegen Feuerbrand. Die Äpfel werden nach dem Golden Delicious und vor dem Braeburn geerntet.

Eine Überraschung für Konsumenten
Das Einführen eines neuen gelben Apfels auf dem europäischen Markt, wo Golden Delicious immer ein Modell gewesen ist, ist das härteste Problem. In Großbritannien, jedoch waren de Opal Äpfel erfolgreich, da Verbraucher weniger an Golden-Äpfel gebunden sind.

Einige in der UK durchgefürte Tests haben offenbart, wie das 'altmodische' Äußere dieser Äpfel mit negativen Aspekten wie kurze Lagerfähigkeit, Mehligkeit und einem langweiligen Geschmack verbunden wurde. "Als Verbraucher sie aber getestet haben, waren sie angenehm überrascht und das Feedback war sehr ermutigend."

"Deswegen haben wir daran gedacht, Opaläpfel hervorzuheben, indem wir eine seperate Kategorie geschaffen haben. Aber eine Marke funktioniert nur dann, wenn sie die Auswahl beeinflusst. Unser Ziel ist es, um 3% des Golden-Marktes in Europa zu erobern. Italien ist ein sehr wichtiger Partner für uns, genauso wie San Lucar, der unsere Äpfel für seinen Fruchtsaft ausgewählt hat."


Frische und verarbeitete Äpfel (Saft produziert von San Lucar).

Opal Italienische Partner
Opaläpfel werden zurzeit in kleinen Obstgärten in Europa, Australien, Neuseeland, Südafrika und Chile kultiviert. Consorzio La Trentina und Ortofruit Italia wurden kürzlich zum internationalen Programm hinzugefügt.

Simone Pilati, Generaldirektor von Consorzio de La Trentina, sagte, dass er nicht denkt, dass die Wahl eines gelben Apfels einen Gegentrend verursacht. Was zählt, ist, die Nachfrage der Verbraucher zu erfüllen. Wenn Verbraucher etwas aus Neugier kaufen und die Erfahrung ist positiv, kommen sie wieder zurück. Opaläpfel sind dafür perfekt geeignet." 

Ein "goldener" Apfel, kein gelber Apfel
In dieser Phase der Sorten-Erneuerung scheint es, dass es eine Wiederentdeckung der gelben Farbe gibt. Der Direktor von Opal betont, dass die Marke eine andere Kategorie identifiziert hat, die der goldenen Äpfel.

"Wir würden gern alle fünf Sinne mit dem Anblick dieses Apfels stimulieren, weil Opal nicht braun wird; Berührung, weil diese Äpfel geerntet und mit großer Aufmerksamkeit verpackt werden müssen; Hören, weil sie sehr knusperig sind; Geruch, weil eine Kiste von Äpfeln ein Aroma hat, das uns in unsere Jugend zurückbringt, und Geschmack, dank seiner Note von Quitte, Birne und Mangot."

Für weitere Infos: www.opalapples.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet