Brände in Israel haben keine Auswirkungen auf Obst- und Gemüseindustrie

Die Feuer, die am letzten Donnerstag in Israel ausgebrochen sind, sind so gut wie unter Kontrolle. Zum Glück wurde niemand verletzt, jedoch mussten 75.000 Menschen evakuiert werden.

"Aus agrarkultureller Sicht wurde nichts beschädigt", sagte Omer Kamp von Arava Export Growers. "Sie haben Benzin genutzt, um Nationalparks in der Nähe der Städte in Brand zu setzen. Durch das trockene Wetter und den Wind konnten sich die Brände schnell ausweiten.

Regen am Mittwoch
Auch was den Transport betrifft, hat es Omer Kamp zufolge keinerlei Auswirkungen gegeben. "Alles scheint nun unter Kontrolle zu sein und am Mittwoch wird es voraussichtlich den ersten Regen geben, deswegen werden die Feuer bald keine Chance mehr haben."

Am Donnerstag wurde ein Feuer in Haifa, Israels größter Stadt, gelegt. Danach wurden mehrere Brände in Israel ausgelöst und Premierminister Benjamin Netanyahu sagte, dass die Feuer, die zurzeit durch Israel fegen, klare Fälle von Brandstiftung waren. Es seien terroristische Anschläge gewesen, die dementsprechend bald verfolgt werden.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet