Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Größere Mengen der frühen Sorten

Südafrikanische Traubentransporte verspäten sich wegen Wind

Die Traubenernten in Namibia und Südamerika laufen in vollem Gange und die Bauern schauen zurzeit auf einen ziemlich leeren europäischen Markt, wodurch die Bauern hohe Umsätze generieren werden.

Es gab einige Berichte über Regen in der Außenkehr Region in Namibia, wodurch die Ernte für kurze Zeit unterbrochen werden musste. Das wurde von den Bauern in der Region jedoch nicht bestätigt. Gestern hat es in Namibia geregnet, was gute Neuigkeiten für das, von der Dürre geplagte, Land ist. In der Außenkehr Region hat es seit vielen Jahren nicht geregnet. Es gibt keine Berichte über jegliche Schäden der Ernte. Die Ernte wurde nur kurz unterbrochen.

Die Menge, das Brix-Level und die Qualität, die aus Namibia kommt, ist gut und hat eine gute Haltbarkeit. Die Mengen waren durchschnittlich gut, aber nicht außergewöhnlich gut.

Auch gab es bei der Beladung in Kapstadt letzte Woche einige Verspätungen, weil ein starker Wind wehte, weswegen 7-8 Tage nichts geladen werden konnte. Deswegen werden die Produkte später in Europa ankommen. Es gab keine weiteren Verspätungen im Hafen und insgesamt hat sich die Situation im Hafen in den letzten paar Jahren dramatisch verschlechtert.



Klicken Sie hier für ein größeres Bild

Den neusten Statistiken der südafrikanischen Traubenindustrie, Satgi, zufolge ist der Input um 45 wk (über 280.000) Kisten gestiegen. Diese Saison gibt es größere Mengen an frühen Sorten, weil mehr angepflanzt wurden. In der nördlichen Provinz wurde diese Saison auf 129 Hektaren mehr angebaut.


Klicken Sie hier für ein größeres Bild




Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet