Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Camposol gibt Rekordergebnis für das 3. Quartal 2016 bekannt

Im 3. Quartal 2016 erzielte Camposol ein Rekord-EBITDA von USD 24,8 Millionen. Dies entspricht einer Steigerung von 71,9% gegenüber Q3/2015 und beruht auf einer Mengen- und Preissteigerung sowohl bei Blaubeeren als auch bei Garnelen aus intensiv bewirtschafteten Teichanlagen. Infolgedessen stieg die EBITDA-Marge gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,6 Prozentpunkte auf 34,4%.

Im Neunmonatszeitraum von Januar bis September 2016 wurde ein EBITDA von USD 43,1 Millionen erzielt. Für die letzten zwölf Monate belief sich das EBITDA auf USD 59,9 Millionen, und die Nettoverschuldung betrug USD 195,0 Millionen, woraus sich eine Nettoverschuldungsquote von 3,3x ergibt.

Im 3. Quartal 2016 vermarktete Camposol eine Nettomenge von 23.209 Tonnen, 8,7% weniger als in Q3/2015, wobei das gesteigerte Blaubeer- und Garnelenvolumen die geringeren Mengen bei Avocados und diversen Fischereierzeugnissen teilweise kompensierte. Der durchschnittliche Verkaufspreis im dritten Quartal 2016 betrug USD 3,11 pro kg netto (+30,7% gegenüber Q3/2015) und erklärt sich überwiegend durch höhere Preise für Avocados und Garnelen. Der Gesamtumsatz für das dritte Quartal stieg somit auf USD 72,1 Millionen (+19,2% gegenüber Q3/2015).

Per 30. September 2016 beliefen sich die liquiden Mittel des Unternehmens auf USD 31,5 Millionen. Gemäß den Prioritäten bei frischem Obst und Gemüse beschloss das Board of Directors im August 2016, die Spargelaktivitäten nicht fortzuführen. Der Gewinn (Verlust) aus nicht fortgeführten Geschäften betrug USD (5,2) Millionen.

Am 11. Oktober 2016 beförderte das Board of Directors Herrn Jorge Ramírez Rubio zum neuen Chief Executive Officer (CEO) von Camposol Foods, wobei er vorläufig auch seine Position als General Manager von Camposol Seafood beibehält, die er seit Oktober 2015 innehat.

Das Unternehmen erwartet eine Fortsetzung seiner Diversifizierungsstrategie durch Produktionssteigerungen in den Geschäftsbereichen O&G (Blaubeeren und Mandarinen) und Fischereierzeugnisse (Umstellung der Garnelenproduktion auf Intensiv-Teichwirtschaft) sowie eine weitere Stärkung des Handelsbereichs (Direktverkäufe an den LEH), um seinen Kunden durch Handels-, Marketing- und Dienstleistungsaktivitäten eine größere Wertschöpfung zu bieten, was zu höheren Margen führen sollte.

"In den ersten drei Quartalen des Jahres 2016 hat Camposol seine Ziele erreicht. Das Unternehmen hat seine Mengen und Margen bei Blaubeeren (von denen 83% direkt über unsere Verkaufsbüros vermarktet wurden) und Garnelen aus Intensiv-Teichwirtschaft erfolgreich gesteigert. Die gesamte Wertschöpfungskette war optimal darauf ausgerichtet, diese Ergebnisse zu erzielen, und für die Zukunft bestehen noch große Steigerungsmöglichkeiten. Die Marktaussichten sind günstig, und wir werden uns gezielt auf unsere Strategie konzentrieren, um Camposols Position als Unternehmen von Weltrang weiter zu stärken", erklärte Jorge Luis Ramírez Rubio, CEO von Camposol Holding Ltd.

Die langfristigen Wachstumsaussichten auf den Märkten für exotisches Obst und Gemüse sind ausgezeichnet. Der Avocado- und Blaubeerkonsum steigt, und in wichtigen Märkten besteht noch Potenzial für einen höheren Prokopfverbrauch. Sowohl in den USA als auch in Europa erwartet das Unternehmen generell eine gute Nachfrage für alle frischen Obst- und Gemüseprodukte.


Für weitere Informationen:

Jorge Luis Ramirez Rubio, CEO
jramirez@camposol.com.pe

Maria Cristina Couturier, CFO
mcouturier@camposol.com.pe

Jossue Yesquen, Head of IR
jyesquen@camposol.com.pe
Tel.: +511 621 0800 Ext.: 7171
 
 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet