Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Spanien früh begonnen aber noch keine Megaproduktionen

Niedrige Paprikaproduktion Niederlande führt zu günstigen Preisen

Der Paprikamarkt ist recht günstig gewesen in der vergangegen Periode. Niedrige Produktion in Holland hat zu einer guten Preisgestaltung geführt.Die Nachfrage kommt jetzt vor allem vom 'normalen' europäischen Markt, USA und Japan. Durch die niedrige Produktion in Holland und dem Ertrag in Spanien sehen wir Händler auf Spanien umstellen", sagt Marco Bergman van Harvest House.


"Wir erwarten, dass der Markt in den kommenden Wochen im Gleichgewicht bleibt. Spanien hatte im September sehr hohe Temperaturen. Hierdurch werden trotz des frühen Erntebeginns in der kommenden Zeit keine Megaproduktionen erzielt. Wir blicken also positiv auf die nächsten 5-6 Wochen", schliesst Marco ab. 

Für mehr Informationen:

Marco Bergman
Harvest House
Tel:+31 (0) 1 74 519 291
m.bergman@harvesthouse.nl
www.harvesthouse.nl

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet