Leichter Genuss für heiße Tage - Regionale Erzeugnisse genießen

Mit den Sommertagen wächst auch die Lust auf knackige Salate. Und damit die Verbraucher dieser Lust von Herzen frönen können, haben sich die rheinischen Gemüseerzeuger bestens vorbereitet, meint der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn.


Bild: RLV

Knackiger Eissalat, dunkelroter Raisa, gelbgrüner Lollo bionda oder doch der klassische Kopfsalat? Bei der großen Vielfalt fällt die Auswahl schwer. Es gibt ja auch noch Romana-Salat, Kraussalat, Endivien, Batavia und noch viele mehr. Am besten ist es hier, sich einfach durch die umfangreiche Auswahl durchzuprobieren und seinen Favoriten herauszufinden, meint der Provinzialverband. Als Alternative bleibt die bunte Mischung aus verschiedenen Salaten. Die sieht gut aus – denn das Auge isst ja bekanntlich mit – und hat für jeden das Richtige dabei.

Salate zählen zu den wichtigsten Kulturen der rheinischen Gemüseerzeuger. Im Rheinland wurde dieses Blattgemüse im vergangenen Jahr auf rund 1 700 ha angebaut.

Für einen guten gemischten Salat – eine ideale Mahlzeit bei sommerlichem Wetter – bedarf es weiterer Zutaten, die die rheinischen Gemüseerzeuger jetzt ebenfalls anbieten: Tomaten, Gurken, Lauchzwiebeln, Rucola, Radicchio und frische Kräuter sind nur einige dieser leckeren Zutaten. Damit ist nicht nur purer Genuss garantiert. Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe sorgen außerdem dafür, dass der Körper bestens versorgt wird.

Für weitere Informationen:

Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Rochusstraße 18
53123 Bonn

Tel.: 02 28/5 20 06-1 00
Fax: 02 28/5 20 06-1 59
E-Mail: info@rlv.de


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet