Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Zu frühe Apfelernte in Egna

Die Preise von Sommeräpfeln sind keinesfalls zufriedenstellend, zumindest, was einige Bereiche betrifft. Ein von Rttr gesendeter Fernsehbericht, analysierte die Situation in der Gemeinde Egna, die sich zwischen Trento und Bolzano befindet. Hersteller sind wegen der niedrigen Preisen entmutigt.


Apfelernte

"Unsere Hersteller sind verwirrt, weil sie Hinweise erhalten, die nicht ihrer Erfahrung entsprechen. Lagerhäuser und Genossenschaften fordern sie auf, ihre Apfel früher zu ernten, wahrscheinlich, um den Markt besser anzufallen. Allerdings wissen die Hersteller, dass die Frucht nicht gut schmecken wird.'', erklärt Walter Thomas, Abgeordneter für die Landwirtschaft und für die Egna Gemeinde.


Der Bericht wurde von Rttr Alto Adige gesendet.

Thomas fügte hinzu, dass Äpfel, der Gala Gruppe jedoch rot sind. Allerdings sind sie nicht reif, wenn sie zu früh geerntet werden.



''Unsere Hersteller, verdienen 5 Cent pro Kilo, während ihre Kosten im Durchschnitt 25-30 Cent pro Kilo begtragen und keinen Raum für die Investition bieten. Europa erwartet eine leichte Abnahme in der Produktion. Aber Polen - einer unserer Hauptkonkurrenten- scheint zu wachsen. Außerdem hat das russische Embargo zur Folge, dass viel Obst und Gemüse in Europa verfügbar ist.'' betonte Giorgio Nones, von Coldiretti.


Ein junger Hersteller wurde ebenso interviewt - Die Apfelproduktion ist seiner zweiter Job, da er nicht genug verdienen würde, wenn er diesen Job hauptberuflich ausüben würde. Außerdem ergeben die letzten Trends, dass rote Äpfel beliebter sind. Die Nachfrage nach gelben Äpfeln jedoch nimmt ab.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet