Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Positive Aussichten für die Celina Birne

Die Celina Birne wurde zuerst 2005 in Südafrika angebaut und wird in die kommerzielle Produktion im Januar 2017 übergehen. Die Sorte Celina wird Anfang Januar, zur selben Zeit, wie Williams Bon Chrétien geerntet. In Bezug auf den südafrikanischen Erntekalender wird Celina die Jahreszeit eröffnen und gefolgt werden von Rosmarin, Flamingo, Frech und anschließend von Forelle. Das Erntenfenster wird sich deshalb nicht mit anderen Sorten übereinfallen, was einen großen Vorteil darstellt, wenn es zu Arbeits- und den Infrastruktureinschränkungen kommt.



"Obwohl die Birnen mit einer Rötung auf grünem Hintergrund sehr attraktiv für Verbraucher sind, unterscheiden sie sich nicht von den anderen Varianten mit rötlichen Färbungen, allerdings ergibt dies für die Pflanzer einen riesigen Unterschied. Es gibt einen viel größeren Prozentsatz der Früchte, die gut gefärbt sind und das ist das, was einen guten Umsatz ausmacht", erläutert Andries van der Westhuizen vom Stargrow Fruchtmarketing. "Die Früchte haben auch eine fantastisches Haltbarkeit, was die Qualitätsprobleme während und nach dem Verschiffen reduzieren wird. Außerdem verhalten sie sich sehr gut unter CA Lagerungsbedingungen."

Die Celina ist eine erstklassige Birnensorte. Südafrikanische Birnen gehen traditionell nach Westeuropa, besonders Deutschland und in die UK, und laut van der Westhiuzen, sind das die natürlichen Märkte, die zuerst zu erforscht werden müssen. "Es gibt ebenfalls viele Gelegenheiten in China, wir hoffen, dass diese Möglichkeiten, sehr bald den südafrikanischen Birnen eröffnet werden. Wir haben immer seitens Hongkong eine gute Nachfrage, nach Birnen mit rötlichen Färbungen, in der Vergangenheit gehabt. Die Forelle brachte dort immer einen guten Preis ein, da die Celina ihr sehr ähnlich sieht und sie früher als die Forelle auf den Markt kommt, bringt uns dies einen zusätzlichen Vorteil ein. "




2017 wird ein Volumen von ungefähr 300 Tonnen erwartet, die schnell zu 600 Tonnen ansteigen können, 4000 Tonnen können erreicht werden, wenn alle angepflanzten Produkte ihre volle Produktion ausschöpfen. Dieses Volumen werden noch ansteigen, da neue Pflanzen gibt, die ganze Zeit über angepflanzt werden.

Stargrow hat die alleinigen Rechte für die Celina Birne in Südafrika, genauso wie die Sublizenzen für die Kernfrucht, um die Vielfalt auf den Markt zu bringen.

Die Celina wird bereits in Belgien, Skandinavien und Spanien angebaut.

Stargrow hat einige neue Sorten in Vorbereitung, aber es ist noch zu früh, um über sie zu sprechen, da sie noch in den Startlöchern stehen.


Für weitere Informationen:
Andries van der Westhuizen
Stargrow Fruit Marketing
Tel: +27 21 880 1882
Mob: +27 82 873 3336
Email: andries@stargrow.co.za
www.stargrow.co.za







Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet