Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gambische Mangos tauchen auf europäischer Karte auf

Die gambische Mangoproduktion und Exporte nach Europa werden über die kommenden Jahre in Folge der Gründung der Weltbank, die beginnt, Früchte zu tragen, ansteigen; der Sektor will ein Mitbewerber auf dem europäischen Markt werden.

In den vergangenen Jahren haben Gambias Bauern Bäume gefällt, um sich auf profitableres Obst zu konzentrieren, aber ein Zuschuss veränderte das ganze Spiel und sorgte dafür, dass ihre Marktperspektiven zurückkehrten. 2010 wurde das Gambia Wachstum & Wettbewerb Projekt mit einem Teilzuschuss von 12 Millionen US$ der Weltbank eingeführt, der im Dezember 2015 vervollständigt wird. Dieser Zuschuss ermöglicht es, unglaublich viel in den Mangosektor zu investieren und einen exzellenten Fortschritt dabei zu machen, Mangos auf den europäischen Markt zu bringen.

Bevor das Projekt startete, konnten Mangobauern auf dem Markt keinen Fuß fassen und es gab keinen möglichen Exportmarkt für sie, aber seit das Programm begonnen hat, stehen die Dinge deutlich anders, weil sie durch korrekte Anbautechniken, um Qualitätsmangos zu produzieren, wettbewerbsfähig sind und dazu in der Lage, profitable Märkte zu finden.

Die gambische Regierung teilte die Investitionen, in Bezug auf den Mangosektor, in verschiedene Projekte unter dem Projektnamen Gambia Wachstum und Wettbewerb ein. Das Ziel dabei ist es, eine Basis für ein beständiges und nachhaltiges Mangoangebot für Exporteure und die Verarbeitung zu schaffen.

Dem Projekt war es möglich, die Mangoproduktion auszuweiten und das erste Mal den Übersee-Transport von Magos zu organisieren, wobei die EU Märkte direkt in den Niederlanden, Großbritannien und Frankreich und anderen Schlüsselmärkten beliefert werden. Die Kosten für den Lufttransport hatten die Exporteure in Gambia in der Vergangenheit entmutigt: es kostet etwa 1,50 US$ pro Kilo, die Mangos über den Luftweg zu exportieren. Seit etwa 22 Jahren hatte es keinen Transport über das Wasser gegeben, teilweise wegen einer mangelhaften Infrastruktur. Seit dem stattgefundenen Wechsel auf den Überseetransport, fassen Exporteure neuen Mut. Meistens dauert die Verschiffung von Gambia nach Europa über den Seeweg etwa 15 Tage.

Quelle: International Trade Centre


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet