Israelische Bauern entwickeln saatlose Aubergine

Ein der frustrierenden Tatsachen ist, dass die Aubergine voller Samen ist, welche bitter und schwierig zu beseitigen sind. Oft führt das Entfernen dazu, dass etwas des Fleisches der Aubergine verschwendet wird.

In einem Versuch, diese Probleme für Auberginenliebhaber zu beseitigen, haben Erzeuger von Ein Yahav im südlichen Israel eine neue Sorte von Gemüse ohne Saatgut entwickelt und das Marketing begonnen. Die neue Sorte wird charakterisiert durch attraktive äußere Erscheinung, gute Struktur, und die scheinende schwarze Farbe. Sie ist recht groß, 400 Gramm im Durchschnitt von dem, was aus dem größten Teil aus dem Fleisch der Aubergine besteht, aufgrund der Abwesenheit der Saat und des leeren Raums, die die Saat bei regulären Auberginen belegt. Die Haltbarkeit wurde getestet und ist bis zu zwei Wochen gut, relativ lang für Auberginen.

Die neue Sorte wurde durch natürliche Befruchtung entwickelt. Es gab bereits vorherige Versuche in Israel, um saatlose Auberginen Sorten zu entwickeln, aber diese waren zu klein und dünn, daher wurden sie nicht sehr populär.

Die Aubergine wird unter der Ein Yahav Marke mit der "saatlos" Benennung vermarktet. Rami Sade, einer der Ein Yahav Erzeuger, sagte: "Bauern, die in diesen Zeiten überleben wollen, suchen immer nach neuen Innovationen, so wie neue Sorten, welche bei Konsumenten berühmt werden. Der Übergang, diese neue Auberginen Sorten zu pflanzen, wird nur den gesamten Markt der Aubergine steigern, weil Menschen, die durch die Bitterkeit abgeschreckt wurden, die saatlose Sorte wertschätzen werden. Eine große Portion dieser Auberginen ist für den lokalen Markt bestimmt, aber eine Portion wurde bereits nach Russland exportiert und hatte dort Erfolg."


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet