Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Wein und Früchte werden wertmässig am meisten importiert

Die Schweiz ist bei den Agrarprodukten ein Netto-Importland. Insgesamt wurden im 2014 für 12.1 Milliarden Franken Agrargüter eingeführt. Die meisten Produkte werden direkt oder über die Industrie den Schweizer Konsumenten angeboten, etwa 1.7 % werden im Rahmen des aktiven Veredelungsverkehrs wieder exportiert. Doch wie viel geben Händler und die Industrie im Einzelnen für die Einfuhr der wichtigsten Agrarprodukte aus?



Ein Ranking der Importe im Jahr 2014 zeigt, dass die Produktegruppe Getränke/Essig klar an der Spitze liegt. Dabei machen die Weinimporte den Hauptteil aus: 1844 Millionen Franken für alle Getränke/Essig, davon rund 61 % bzw. 1117 Millionen Franken für Wein und Traubenmost. An zweiter Stelle stehen die Importe der Produktegruppe Früchte mit 1143 Millionen Franken. Hauptsächlich importiert wurden bei den Früchten für 237 Millionen Franken Schalenfrüchte (Nüsse ohne Kokosnüsse), für 171 Millionen Franken Zitrusfrüchte und für 101 Millionen Franken Bananen.

Quelle: www.blw.admin.ch

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet