Citronex entwickelt sich weiterhin auf polnischem Tomatenmarkt

2015 war aufgrund des Einfluss durch den russischen Boykott ein schwieriges Jahr für den Tomatenmarkt. Andrzej Kornafel von Citronex erklärt, dass polnische Produzenten versucht haben, in Nachbarländern ein Geschäft zu entwickeln, um dem entgegen zu wirken, da Polen normalerweise große Mengen an Russland liefert. Dieses Jahr ist die meiste Produktion in Polen geblieben. Daher hatten polnische Bauern mehr Tomaten zur Verfügung und die Preise gerieten unter Druck.

Trotz dieses Kontexts sagt Andrzej, dass Citronex bereits seit Jahren daran arbeitet, die sich verändernden Konditionen auf dem polnischen Markt anzupassen. "Supermarktketten fragen nach hoher Qualität, und wenn es Nachfrage gibt, ist sie meistens nach guter Qualität und den besten Sorten. Wir haben uns auf Premium-Produkte spezialisiert, daher ist die Situation für uns von Vorteil." Tatsächlich zeigt sich das auch in den Verkaufszahlen von Citronex, die jedes Jahr steigen.
 
 
Die Firma, die durch einen Langzeit-Businessplan erfolgreich wurde, ist weit davon entfernt, durch den Einfluss des russischen Boykotts benachteiligt zu werden. "Wenn wir uns moderne Gewächshäuser ansehen, ist Citronex bereits der größte Tomaten Produzent in Polen, und wir wollen weiterhin investieren, weil Produkte mit hoher Qualität die Zukunft des polnischen Markts sind," sagt Andrzej. Auch, durch die beste Technologie in unseren Gewächshäusern (wie beispielsweise Zuchtlampen im Winter), ist unsere Produktion im Vergleich zum Vorjahr gewachsen.

Was die Entwicklung angeht, ist Citronex momentan dabei, ein neues Gewächshaus mit einer Fläche von 17 Hektar zu bauen, was zu den bereits vorhandenen 33 Hektar hinzukommen wird. "Nächstes Jahr werden wir damit beginnen, mindestens weitere fünf Hektar zu bauen," sagt Andrzej.


 


Was Entwicklung und die Einführung neuer Sorten angeht, "Wir sind offen für neue Sorten, wenn unsere Klienten sie nachfragen, und wir testen zur Zeit ein paar. Die beliebtesten in Polen sind Himbeer-Tomaten (pinke Fleischtomaten), was die Sorte ist, die die Leute normalerweise in ihren kleinen Gärten und Gewächshäusern selbst anbauen und auf die wir spezialisiert sind," fügt Andrzej hinzu.

Er weist im Grunde darauf hin, wie wichtig es ist, sich zu spezialisieren. Neu-spezalisierte Produktion von Weintomaten, Pflaumentomaten, sowie süße und Cherrytomaten. Sie erwarten, die Verkäufe nach Deutschland und auf die Zentraleuropäischen Märkte weiterzuentwickeln. Alles in allem erwartet Citronex, wenn man alle Sorten zusammennimmt, 19,000,000 Kilo zu produzieren.

Für weitere Informationen:
Andrzej Kornafel
Citronex
Tel.: +48 757721943
Fax: +48 757721945
E-mail: andrzej.kornafel@polskiepomidory.com
www.citronex.pl
 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet