Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Blumenkohl Saison beginnt für PGI Coliflor de Calahora

"Wir wollen Blumenkohl unterscheiden, um ihn zu einem erstklassigen Produkt zu machen"

Der Beginn des Herbstes markiert den Start der Blumenkohl Kampagne für 
Protected Geographical Indication Coliflor de Calahorra. Im Moment sind die verfügbaren Volumen immer noch limitiert und die Preise sind hoch, aber in nur ein paar Wochen, wird die Saison in vollem Schwung sein.



"Obwohl wir dieses Jahr nur eine kleine Menge von frühen Sorten gepflanzt haben, um Produkte vom frühen Oktober an zu haben, werden wir bis November warten müssen, wo die Produktion seine volle Kapazität erreicht, was auch der Monat ist, wenn der Konsum aufgrund der kommenden Kälte steigt", erklärt Eriz Zumárraga, vom gewerblichen Departement der SAT Valle Rincón, die Gesellschaft, die die Produkte unter dem Schirm der PGI Coliflor de Calahorra vermarktet.

Eriz erklärt, dass Calahorra, in der Vergangenheit, in La Rioja im Punkt der Verteilung der Produkte in traditionellen Märkten national eine der Hauptrollen spielte, obwohl es im Laufe der Zeit weniger wichtig geworden ist, aufgrund des Wettbewerbs von anderen produzierenden Gebieten und wegen der Änderungen in den Verteilungskanälen.



Calahorra Blumenkohl wird auf kleinen Grundstücken auf Bänken der Ebro gepflanzt, nahe anderer Gemüse, die typisch für dieses Gebiet sind, so wie Artischocken und Kohl.

"Es wurde entschieden, den PGI zu erschaffen, um unsere Blumenkohle von solchen, die in Gebieten in Spanien produziert werden, hauptsächlich in Levant, zu differenzieren. Das Klima, der Boden und die gute Pflege sind die drei auszeichnenden Eigenschaften die unseren Blumenkohl einzigartig machen. Außerdem sind die Temperaturunterschiede am Tag und in der Nacht ideal, um diese Pflanze zu züchten; wir haben kürzere Winter und hohe sonnige Lichtstärke. Dann ist da der Boden, reich an Sedimenten vom Ebro Fluss, und last but not least, die Erzeugungsmethoden unserer Erzeuger; sehr traditionell, mit nur manueller Abhandlung und großer Vorsicht; eine freundliche Landwirtschaft, die die Umwelt und den von der Natur vorgegebenen Rhythmus respektiert. Als Resultat haben wir einen kompakteren, leckeren und weißeren Blumenkohl", sagt er.




Es gibt über 1,600,000 Blumenkohl Einheiten in Calahorra auf insgesamt 80 Hektar. 

Nach Eriz variiert der Blumenkohl Konsum unterschiedlich und ist eine Frage der Konditionen so wie dem Wetter, Verfügbarkeit, Qualität etc., anders als bei anderen stabilen Produkten, wie Brokkoli.


"Wir wollen das Produkt würdigen, seit es geschichtlich als zweite Klasse Produkt abgestempelt wurde. Es ist sicherlich schwierig, Gerichte in den modernen Restaurants zu finden die mit Blumenkohl gemacht werden. Wir wollen diese Auffassung des Produkts ändern. da dieses Gemüse eine Anzahl von Möglichkeiten für den Konsum beinhaltet, und der möglicherweise einzige große Fehler den wir machen ist, es zu lang zu kochen, wodurch es Eigenschaften und Geschmack verliert."



"Es ist wahr, dass Brokkoli eine Menge an Boden vom Blumenkohl als Ersatz gewonnen hat, da es einfacher zu kaufen, zu säubern und zu kochen ist; Eigenschaften, die auch bei riesigen Marktkampagnen hervorgehoben werden. Für unseren Teil, müssen wir unsere Marktkampagnen in beide Richtungen austragen; die Vorteile erklären, die man vom Blumenkohl essen hat und die einzigartigen Eigenschaften unseres Produkts betonen, aber das Budget das wir haben ist begrenzt", hebt sie hervor.



Mit Zertifikaten wie GlobalG.A.P. und BRC, verkauft die Gesellschaft SAT Valle Rincón Blumenkohl unter dem PGI Coliflor de Calahorra, und arbeitet mit Handelsketten in Spanien zusammen, exportiert aber auch regelmäßig nach Frankreich und Belgien. 
"Wie mit jedem Produkt, hat der Konsument das letzte Wort. Unsere Herausforderung ist es nun, unserem Produkt Sicht auf den Regalen zu geben, um Konsumenten zu erreichen die den Geschmack wertschätzen können.

For more information:
Eriz Zumárraga
SAT Valle Rincón
Polígono Varillas, calle A, s/n
26550 Rincón de Soto, La Rioja, Spain
T: +34 941 14 17 04
M: +34 608 78 00 34
comercial@vallerincon.com
www.satrincon.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet