Starker Anstieg bei marrokanischem Beerenexport

Über die Saison 2014-2015, stieg die Produktion an roten Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren) um 6% im Vergleich zum Jahr zuvor, bei einer Menge von 160,000 Tonnen (davon sind 97% Erdbeeren). Die Umsätze erreichten 1,5 Milliarden Dh und fast 90% der Früchte sind für den Export gedacht.

Über die letzten zwei Jahre hatte der Sektor eine kontinuierliche Entwicklung im Norden Marokkos, wo die Anbaufläche bis zu 4,900 Hektar erreicht (85% davon sind für Erdbeeren, 10% für Blaubeeren und 5% für Himbeeren). Diese kleinen Früchte sind sehr profitabel und die Nachfrage auf dem europäischen und dem amerikanischen Markt ist hoch. Der Sektor konnte sich dank der Nähe zum europäischen Markt, einem günstigen Klima, dem vorhandenen Land und Wasser, qualifizierten Arbeitern und auch Anreizen zu Investitionen, ausdehnen.

Viele europäische Unternehmen haben in Marokko eine Stelle gegründet, was zur Entwicklung des Sektors beigetragen hat und erlaubt hat neue Technologien zu erwerben (zum Beispiel Bewässerungsanlagen).

Zwischen 2008 und 2015, hat sich der Himbeerenexport vervierfacht (von 949 bis zu 3,974 Tonnen) ,die Blaubeeren stiegen sogar um das 28-fache (von 139 bis zu 3,895 Tonnen). 95% des aus Marokko exportierten Volumens geht an den europäischen Markt (88% davon gehen an nur 3 Länder: 35% nach Spanien, 33% nach Frankreich und 20 % nach Großbritannien). Fast alle aus Marokko exportierten Beeren sind Eurepgap zertifiziert und der Großteil ihrer Packstationen und Gefriereinheiten sind HACCP zertifiziert. Die Strukturen erfüllen alle technischen Normen von den größten Nachfragern der europäischen und amerikanischen Märkte.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet