Polnische Apfelbauern sind nur besorgt um Preisschwankungen

Laut polnischen Apfelbauern, werden die Verkaufszahlen stabil bleiben und sie erwarten keine Probleme in dieser Hinsicht. Ihre einzige Sorge sind die möglichen Preisschwankungen, informiert Puls Biznesu.

Miroslaw Maliszewski, Präsident des Verbandes der Polnischen Obst-Bauern, bemerkt, dass zur gleichen Zeit im letzten Jahr, die Äpfelpreise stark gesunken sind. Jetzt bleiben sie auf einem ähnlichen Level wie zwei Jahre zuvor. Während er auf die Preise bezogen ein besseres Jahr erwartet, wird es in HInsicht auf die Erntemengen schlechter werden. Seiner Meinung nach, wird alles vom Regenfall abhängen, da viele Obstgärten in Polen eine Bewässerungsanlagen haben.

Der CSO hat kürzlich bekannt gegeben, dass alles darauf hinweist, dass die Ernte um etwa 10% sinken wird. In einigen Regionen, wie Lublin, könnte der Rückgang bis zu 20% betragen.

Laut Puls Biznesu wäre die vorteilhafteste Maßnahme der Industrie, ein geschickt arrangiertes Angebot der Äpfel während der Saison. Nur dann können Preisschwankungen verhindert werden. Apfelbauern haben bereits die Vorteile bemerkt, ihr Obst bis Juni zu lagern.


Quelle: sadyogrody.pl



Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet