Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lebensmittelsicherheit an erster Stelle mit Sortiermaschinen

Daten haben offenbart, dass Aflatoxin der häufigste Grund lebensmittelbezogener Rückrufaktionen ist und zeigen somit auf, welche wichtigen Rolle effektives Aussortieren und Qualitätsanalysesysteme spielen können, um die Lebensmittelsicherheit in der Produktionskette voranzutreiben, sagt TOMRA Sorting Food. 

Der European Recall & Notification Index des ersten Quartals, der von Stericycle Expert Solutions produziert wurde, hat herausgefunden, dass Aflatoxins – ein pilzartiges Gift, dass die Ernte kontaminiert – der Grund für 21 Prozent aller Lebensmittelrückrufaktionen war, gefolgt von Salmonellen, Pestiziden/Fungiziden, metallischen Fragmenten, Chemikalien, Listerien, Insekten und E. Kolibakterien. 



Trotz eines Gesamtrückgangs der Lebensmittelrückrufe im letzten Quartal 2014, gab es einen Anstieg um 67% bei Rückrufen die mit Nüssen zutun hatten, hauptsächlich aufgrund von Problemen mit Produkten, die aus Indien oder China gekommen sind. Diese aus China stammenden Produkte wurden an 13 Länder verteilt und der Hauptgrund waren Aflatoxine. 

„Die Einführung von Sortierungstechnologie kann das Risiko der Kontaminierung durch Aflatoxine, Mykotoxine und fremdes Material deutlich senken und sorgt für eine höhere Lebensmittelsicherheit in der Produktionskette“, sagt Ashley Hunter, Vorsitzender der TOMRA Sorting Food. 

„Der Einfluss auf den Ruf und auch der finanzielle Aspekt, aufgrund eines Produktrückrufs, kann verheerend für ein Unternehmen sein. Effektive Lebensmittelsortierung und Analyseausrüstung spielen eine große Rolle in der Absicherung für die Kunden und die Marke.“

Ashley sagt, dass die Einführung des Food Safety Modernization Act (FSMA) in den USA ist ein Denkanstoß für die Nationen auf der ganzen Welt. 




TOMRA Sorting Food ist ein Anbieter von Lebensmittelsortiermaschinen und verarbeitende Technologie für die Frische- und verarbeitende Lebensmittelindustrie. Das Unternehmen hat eine Reihe von Sortiermaschinen entwickelt, die in der Lage sind, die kleinsten Defekte und fremdes Material in der Produktionskette zu erkennen und zu entfernen. 

TOMRA Maschinen nutzen verschiedene Sensoren. Near Infra-Red (NIR) Spektroskopie ermöglich eine Analyse der molekularen Struktur eines Produkts, während Röntgenstrahlen, fluoreszierendes Licht und Laser die elementare Zusammensetzung des Objekts messen. Die innere Zusammensetzung und Oberflächenstruktur von Objekten kann auch analysiert werden, um zu bestimmen ob es sich um ein gutes oder schlechtes Erzeugnis handelt. 

„Als die Sicherheitsrichtlinien und die Nachfrage nach Lebensmitteln gestiegen sind, wurde die optische und sensorische Sortierung von einem Luxusgut zur Voraussetzung für viele Produzenten, die sich bisher auf manuelle Sortierung und Untersuchungen verlassen haben.“

Für weitere Informationen besuchen Sie bittet: /food


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet