Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

BVE zur aktuellen Lage in Griechenland

"Bislang keine negativen Auswirkungen im gegenseitigen Handel"

Zur aktuellen Lage in Griechenland erklärt Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE): „Griechenland ist ein wichtiger Handelspartner für Deutschland. Bislang spüren deutsche Lebensmittelhersteller keine negativen Auswirkungen im gegenseitigen Handel mit Griechenland, die Geschäftsaktivitäten sind export- wie importseitig weiter positiv. Es ist nicht der Zeitpunkt um über die weiteren Entwicklungen zu spekulieren. Aber wir schauen mit Besorgnis auf die Lage in Griechenland und wünschen uns stabile Verhältnisse.“

Deutschland hat 2014 Lebensmittel im Wert von rund 768 Millionen Euro nach Griechenland exportiert und im Wert von rund 455 Millionen Euro importiert. Die deutsche Ernährungsindustrie führt vor allem Fleisch und Fleischwaren, Milch, Milchprodukte und Käse, Backwaren sowie Süßwaren und Schokolade nach Griechenland aus. Nach Deutschland aus Griechenland gelangen vor allem Käse, Gemüsezubereitungen und -konserven, Obstzubereitungen und -konserven und Frischobst.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet