Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Landwirtschaftsministerin Desislava Taneva:

Bulgarien muss aufholen, um die Produktionslevel von 1989 zu erreichen

"Nächstes Jahr werden die Subventionen für Landwirtschaftserzeuger in der europäischen Union anderthalb Milliarden Euro, in Form von direkten Zahlungen umfassen." Das sagte Landwirtschaftsministerin Desislava Taneva während ihres Besuchs in Burgas, berichtete ein Reporter von Radio FOCUS - Burgas.

Sie ergänzte, dass das Ministerium Entscheidungen getroffen hat, die eine höhere Unterstützung für das Züchten von Obst und Gemüse sichern werden.

"Nachdem die Saison mit den direkten Zahlungen geendet hat, wird die vorläufig festgelegte Rate der Unterstützung, für ein Dekar mehrjähriger Pflanzen bei 1.660 pro Hektar liegen, bei Gemüse bei etwa 2.000 pro Hektar", erklärte die Ministerin.

Sie konkretisierte, dass diese Fonds für eine erwiesenermaßen erbrachte Leistung gezahlt werden. Laut der Ministerin wird dies den Sektor "zum Leuchten" bringen.

"Um das Level von 1989 zu erreichen, muss Bulgarien, in Bezug auf die Produktion von Obst und Gemüse, einiges aufholen. Aber ich denke die Schritte, die bisher gemacht wurden, gehen in die richtige Richtung. Trotz Schwierigkeiten muss politisch langfristig geplant werden", bemerkte Ministerin Taneva.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet