Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mutter aus England bestraft wegen einer Banane

Eine alleinerziehende Mutter, die im Stau mit einer Banane am Lenkrad erwischt wurde ist ihrer Meinung nach wie ein Verbrecher behandelt worden. Sie musste eine Strafe von £100 für ihr ’Verbrechen’ bezahlen.

Esa Harris, die als Pflegerin arbeitet, wurde, während sie auf einer belebten Straße in Christchurch, Dorset, unterwegs war, aus dem Verkehr gezogen. Sie bezahlte die Strafe und hatte die Wahl um drei Strafpunkte zu akzeptieren oder einen Fahrkurs über bewusstes Fahren zu absolvieren. Der Grund hierfür war, dass sie während der Fahrt ihre Banane geschält hatte.

Die 45-jährige, gab an, dass sie während der Tat im Stau gestanden hatte und bezeichnete die Strafe als ’lächerlich’. Sie sagte: ' Ich bin eine alleinerziehende Mutter. Dies ist die teuerste Banane, die ich je in meinem Leben hatte."

Ms Harris versicherte, dass sie die Banane bereits zu Hause geschält hatte und dass sie nur noch ein Stück Haut entfernen wollte, bevor sie die Banane essen wollte.

Außerdem erzählte sie: 'Ein blaues Auto ohne Kennzeichen gab mir Signale, überholte mich und bremste plötzlich. Der ganze Vorgang bewirkte so viel Verwirrung bei den anderen Verkehrsteilnehmern, dass jeder verdutzt stehen blieb und sich fragend umschaute.

Klicken Sie hier, um mehr auf dailymail.co.uk zu lesen.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet