Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
The Natural Fruit Company - ein neues Zitrus- und Melonenprojekt in Spanien

"Trotz Inflation gibt es immer wieder Kunden, die sich für die großen Marken entscheiden"

Die Verfügbarkeit von Zitrusfrüchten war in dieser Saison geringer als üblich, insbesondere im zweiten Teil der Saison. Das Klima war ungünstig, und die Trockenheit in verschiedenen Phasen des Produktionszyklus hat sich auf die Kulturen ausgewirkt. „Es ist eine komplexe Zitrussaison. Wir müssen den Bedürfnissen des Feldes gerecht werden, die Interessen der Erzeuger schützen und die hohen Kosten für Verpackung und Vermarktung bewältigen. Trotz der Tatsache, dass wir ständig versuchen, die Effizienz zu verbessern, wird der endgültige Verkaufspreis zwangsläufig steigen müssen“, sagt Antonio Alarcón, Geschäftsführer von The Natural Fruit Company (TNFC).

„In Zeiten der Inflation wollen die großen Einzelhändler die Endverbraucher schonen, indem sie Preiserhöhungen vermeiden und sogar Vorschläge unterbreiten, um Lebensmittel billiger zu machen. Unsere Aufgabe ist es, transparent über die tatsächlichen Anbaukosten zu informieren, gerade in einem Jahr, in dem auch der Ertrag geringer ist“, erklärt Antonio Alarcón.

Die Summe dieser Faktoren begünstigt in Europa das Angebot von Drittländern wie Marokko, Ägypten und der Türkei. „Wir wissen, wie wir mit unserer Konkurrenz umgehen müssen. Trotz der Inflation gibt es immer Kunden, die nach großen Marken suchen. Mit exzellentem Service, eigenem Anbau, Lebensmittelsicherheitsgarantie und einer vertrauenswürdigen Marke können wir uns bei den Kunden abheben.“ Die größte Herausforderung für den Einzelhandel besteht heute darin, frisches Obst in den Regalen zu verteidigen und die Verbraucher durch Informationen und faire Preise zu schützen.

Gemeinschaftsprojekt mit über 7.000 Hektar Eigenanbau
The Natural Fruit Company entstand 2019 aus dem Zusammenschluss dreier Familienunternehmen mit umfassender Erfahrung im Anbau und Verkauf von Orangen, Clementinen und Zitronen. Bis Ende 2022 wurden noch einige weitere Unternehmen mit jeweils eigener Spezialisierung in die Gruppe aufgenommen:
Marzal (Spezialist für Sanguinelli-Orange), Bruñó (Premiummarke für Melonen, Wassermelonen und Zitrusfrüchte) und NaturGreen (Pionier im bio-inklusiven Zitrusanbau). Mit der Aufnahme von Bollo wurde das Portfolio von Zitrusfrüchten, Melonen und Wassermelonen um eine hundert Jahre alte Marke gestärkt. „Mit der Integration dieser sieben Unternehmen bilden wir ein gemeinsames Projekt mit einer Fläche von mehr als 7.000 Hektar. Wir kombinieren Prozesse, Kultur und Vision und lernen ständig voneinander“, sagt Antonio Alarcón.

TNFC zeichnet sich als einer der wichtigsten Zitruslieferanten aus, sowohl was die Menge als auch die Marken betrifft, und hat ein bedeutendes Gewicht auf dem Melonen- und Wassermelonenmarkt. Die Größe des Projekts ist jedoch nicht alles. „Von Anfang an haben wir darauf hingearbeitet, die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt unseres Handelns zu rücken. Wir sind Pioniere in der Vermarktung CO₂-neutraler Zitrusfrüchte. Wir versuchen, unseren Wasser-Fußabdruck zu reduzieren, weil wir glauben, dass es sehr wichtig ist, den Umgang mit Wasser - einer immer knapper werdenden Ressource - zu optimieren. Wir messen ständig den Wasserverbrauch in unseren Betrieben. Natürlich haben wir alle Bio-Zertifizierungen und auch unsere eigene Zertifizierung für den integrativen Anbau, der hauptsächlich von Naturgreen gefördert wird.“

„In den nächsten fünf Jahren sehe ich TNFC als ein vollständig integriertes Unternehmen, das von seinen Top-Marken angetrieben wird und bei dem Qualität wichtiger ist als alles andere. In Europa gibt es noch Raum für Wachstum und natürlich hoffen wir auch, in Destinationen außerhalb der EU weiter zu wachsen. Unser Ziel ist es, unsere eigene Produktionsfläche und unser Produktionsvolumen weiter zu vergrößern, mit einem klaren Bekenntnis zu nachhaltiger Innovation, um effizienter zu werden und dies auch an den Endkunden weitergeben zu können“, so Antonio Alarcón.

Weitere Informationen:
thenaturalfruit.com

Erscheinungsdatum: