Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Fotoerkennung beschleunigt die Verfügbarkeit von Beeren-Monitoren

"Dank unserer Monitore müssen spanische Händler nicht mehr nach Deutschland fliegen, um Geschäfte zu besuchen"

Die niederländische Crowdsourcing-Plattform Roamler hat drei Monitore: für Beeren, Tomate und Exoten. Die Nutzer können diese abonnieren und erhalten in Echtzeit Einblick in die aktuelle Situation dieser Produkte in den europäischen Einzelhandelsregalen. "Letzte Woche hat mir ein [spanischer] Kunde erzählt, dass er dank unserer Monitore nicht mehr nach Deutschland fliegen muss, um Geschäfte zu besuchen", sagt Angel Bondia. Die Monitore zeigen verschiedene Informationen über das Produkt an, wie aktuelle Preise, Qualität und Lieferanten. Der Beeren-Monitor wurde inzwischen in 12 Ländern eingeführt, der Tomaten-Monitor wird im nächsten Jahr von fünf auf zehn Länder erweitert. Und der Exoten-Monitor bietet jetzt einen Überblick über die Regale von Einzelhandelsketten in sechs europäischen Ländern.

Vor kurzem hat Roamler ein neues Tool zur Fotoerkennung eingeführt. Es nutzt künstliche Intelligenz, um alle Verpackungsinformationen zu erfassen, während das Produktfoto gescannt wird. "Wir haben diese neue Art der Datenanalyse lange getestet und sind stolz darauf, sie nun in Betrieb nehmen zu können. Dadurch werden wir noch genauere Daten erhalten. Es gibt so viele Informationen auf den Verpackungen, da können Menschen leicht Fehler machen. Also haben wir dem Computer beigebracht, nach Produktinformationen zu suchen, die für unsere Kunden von Interesse sind, und diese automatisch direkt aus den Produktfotos zu extrahieren. Alle Informationen auf den Verpackungen, von der GGN bis zum Herkunftsland und den Marken, werden so direkt in unserer Datenbank verarbeitet", erklärt Angel.

 


Vergleichstool

"Das spart sowohl den Roamlern, die die Geschäfte besuchen, als auch den Nutzern eine Menge Zeit. Früher haben unsere Roamler 30 Minuten in einem Geschäft verbracht, jetzt sind sie in zehn Minuten fertig. Aber das kommt auch unseren Abonnenten zugute. Nehmen wir an, wir besuchen die meisten Geschäfte in den großen Ländern wie England, Deutschland und Frankreich am Montag. Am Dienstagnachmittag sind diese Informationen bereits im Dashboard zu finden. Das ist besonders für Handelsorganisationen ideal, die noch in derselben Woche darauf reagieren können. Wir bekommen also ein hervorragendes Feedback vom Markt", so Angel abschließend.

Weitere Informationen:
Angel Bondía Hernando
Roamler
20-26 NDSM-plein
1033 WB, Amsterdam, NL
Mobil: +31 (0) 653 427 407
E-mail: angel.bondia@roamler.com 
Website: www.roamler.com/es 
Website: https://www.roamler.com/nl/zakelijk/oplossingen/retail-monitors


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet