Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Rafael Polo von Grupo Comercial Polo:

"Wir haben alles für die Einführung von frischen geschälten Knoblauchzehen im europäischen Einzelhandel im Jahr 2023 vorbereitet"

Die Produktion von zwei der wichtigsten spanischen Gemüsesorten wird in diesem Jahr von den Witterungsbedingungen in Spanien geprägt sein, die leider die Kampagnen für viele Produkte beeinträchtigt haben.

"Ich erwarte, dass die Zwiebel- und Knoblauchproduktion in beiden Fällen um 30 Prozent zurückgehen wird", sagte Rafael Polo von der Grupo Comercial Polo. "Im speziellen Fall der Zwiebeln gibt es derzeit weltweit eine große Nachfrage. Wir erhalten Anfragen aus Brasilien, den Vereinigten Staaten, Panama, Dubai usw., aber in Spanien haben die Hitze, das Ausbleiben von Niederschlägen in wichtigen Anbaugebieten und die sintflutartigen Stürme in der Levante-Region die Ernten stark beeinträchtigt".

"Auch beim Knoblauch haben wir erhebliche Verluste erlitten. Im Allgemeinen ist die Kampagne nicht gut verlaufen, weder in Bezug auf die Mengen noch auf die Kaliber, die deutlich zu niedrig ausgefallen sind. Es mangelt an großen Kalibern, die von den europäischen Märkten nachgefragt werden, und auch an mittleren Kalibern, die für das Maschenformat verwendet werden; wir haben aber im Moment sehr viel sehr kleinen Knoblauch der Größen 37-45 mm und 45-50 mm, so dass wir nach neuen Märkten suchen müssen, die dafür geeignet sind."

In Spanien derzeit keine geeigneten Knoblauch-Verarbeiter
Knoblauch ist weltweit weit verbreitet und wird nicht nur frisch, sondern auch in anderen Formen konsumiert. Jeder Markt neigt dazu, ein bestimmtes Produkt und eine bestimmte Herkunft zu verlangen.

"Wir sind hauptsächlich Knoblauchhändler in Spanien, aber wir arbeiten mit Produzenten und Märkten in der ganzen Welt zusammen. Zurzeit vermarkten wir auch chilenischen Knoblauch für den brasilianischen und kanadischen Markt, und wir haben auch Kunden in Indonesien und Südafrika, die Knoblauch aus China nachfragen, vor allem wegen des Preises. Wir passen uns jederzeit an die Nachfrage unserer Kunden an", sagt Rafael, "aber wir arbeiten auch daran, dem Markt neue Alternativen anzubieten."

"In Spanien sind wir nur auf frischen Knoblauch spezialisiert, und es gibt keine Unternehmen, die sich an die Bedürfnisse des Marktes anpassen, um zum Beispiel Knoblauchpulver oder andere verarbeitete Produkte aus Knoblauch herzustellen. Wir sind gezwungen, den Knoblauch zur Verarbeitung an Unternehmen in osteuropäischen Ländern zu verkaufen, weil es in Spanien keine Verarbeiter gibt, die große Mengen verarbeiten können. In Zeiten wie diesen, in denen es ein großes Angebot an Knoblauch von nicht handelsüblichem Kaliber und einen Mangel an Vermarktungsmöglichkeiten gibt, sollten wir alternative Unternehmen haben, die in der Lage sind, dem Produkt einen Mehrwert zu verleihen."

"In Ländern wie den Vereinigten Staaten werden mehr als 90 Prozent des frischen Knoblauchs in Form von geschälten Zehen konsumiert, und nur 10 Prozent werden als ganze Köpfe vermarktet. Unser Hauptziel bei Grupo Comercial Polo ist es, geschälte Knoblauchzehen in großem Stil in Europa einzuführen. Dieses Produkt wird bereits in der Gastronomie vermarktet, ist aber für den Endverbraucher im Einzelhandel noch nicht erhältlich".

"In Europa wird Knoblauch noch eher traditionell konsumiert, aber wir sind von diesem innovativen Format überzeugt. Denken Sie nur an Salate; vor Jahren musste man, wenn man einen Salat essen wollte, alle Zutaten einzeln kaufen, und heute findet man in jedem Geschäft fertige Salate."

Grupo Comercial Polo vermarktet ein breites Produktportfolio in mehr als 40 Ländern und verfügt über ein professionelles Verkaufsteam auf mehreren Kontinenten, das Produzenten und Kunden berät und neue Vorschläge mit Mehrwert für den Markt anbietet, so Rafael. "Gerade, weil wir als internationales Unternehmen eine sehr globale Perspektive haben, sind wir sehr offen für alle Märkte. Wir haben Zugang zu vielen Informationen und wissen genau, welche Veränderungen die Märkte akzeptieren und in welche Richtung sie sich zu bewegen bereit sind."

"Im Falle der geschälten Knoblauchzehen haben wir bereits alles für eine europaweite Markteinführung in nur wenigen Monaten, vor Mitte 2023, vorbereitet", so Rafael Polo.

 

Weitere Informationen:
Rafel Polo
Grupo Comercial Polo
Tel.: +34 629 859 919
gerencia@grupocomercialpolo.com
https://zhadobinagarlic.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet