Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Naturkost Schramm wird Ehrenmitglied des spanischen Bio-Verbandes Ecovalia

"Sicherheit, angemessene Entlohnung und gute Behandlung unserer Bio-Produzenten ist uns wichtig"

Bio-Großhändler Naturkost Schramm wurde diese Woche als Ehrenmitglied des spanischen Bio-Verbandes Ecovalia ausgezeichnet. Die Ölmühle der Familie Núñez de Prado in der wunderschönen Stadt Córdoba in Andalusien war Gastgeber für eine ganz besondere Feier: Jedes Jahr würdigt der gemeinnützige Anbauverband Ecovalia mit einer Preisauszeichnung Personen, Einrichtungen und Unternehmen, die sich für den ökologischen und sozialen Gedanken intensiv einsetzen. Für die NATURKOST SCHRAMM durfte Geschäftsführer Christian Kaufmann die Auszeichnung für die Aufnahme als Ehrenmitglied entgegennehmen.

Viele wichtige Akteure wurden ausgezeichnet. So ging der Internationale Forschungspreis an 4 Teilnehmer/innen, die eine ökologisch erzeugte und biologisch abbaubare Steppdecke entwickelt haben. In der Kategorie Medien wurde „Agrosfera“ gewürdigt, eine Sendung, die sich auf Themen des Agrar- und Lebensmittelsektors spezialisiert hat und gerade 25-jähriges Bestehen feierte. Geehrt wurde auch BIOALVERDE aus Dos Hermanas nahe Sevilla. Die gemeinnützige Organisation setzt sich für die Rehabilitation und berufliche Eingliederung von Menschen ein, die in eine (soziale) Schieflage geraten sind. Dafür bietet sie ihnen auf einer 30 ha großen, ökologischen Farm und im Direktverkauf Beschäftigung.


Christian Kaufmann mit der Auszeichnung (Mitte) mit Alexandra Farnos (Qualitätssicherung) und Enrique Martinez (Einkauf).

Die Jury hat sich als Preisträger auch für Erzeuger entschieden. TERRALLANA zum Beispiel wurde als Unternehmen des Jahres ausgezeichnet. Der in Toledo in der autonomen Gemeinschaft Castilla-La Mancha ansässige Betrieb hat sich seit 3 Jahrzehnten der Knoblauchproduktion verschrieben. Weitere Preise gingen an mehrere, kleinere Bio-Erzeuger aus Cádiz, Toledo und Córdoba.

Posthum wurde Juan Antonio Caballero für sein Lebenswerk ausgezeichnet, der kürzlich mit nur 49 Jahren unerwartet verstorben ist. Der Präsident von „Olivarera Los Pedroches“, einem Produzenten für ökologische Oliven und Olivenölen, war ein landesweit bekannter Verfechter der ökologischen Landwirtschaft in Spanien.

Führende Vertreter, darunter die Agrarpolitikerinnen Silvia Nieto und Cristina de Toro, haben auf die Wichtigkeit der ökologischen Landwirtschaft und den Einsatz aller Beteiligten der Branche hingewiesen. Dieser Wirtschaftszweig soll weiter gefördert und maximale Wettbewerbsfähigkeit erreicht werden. Der Präsident von Ecovalia, Álvaro Barrera (Bild), hat darauf hingewiesen, dass die Auszeichnung jetzt 24 Jahre alt wurde und sehr wichtig ist, weil sie die Arbeit vieler Unternehmen, Personen und Einrichtungen anerkennt, die sich für die Entwicklung und das Wachstum dieses Sektors einsetzen.

Angemessene Entlohnung und gute Behandlung
"Seit einigen Jahren arbeiten wir nun mit Ecovalia zusammen - hauptsächlich im Zusammenhang mit der sozialen Eigenmarke SIVISIO. Alle SIVISIO-Erzeuger sind zur "ecovalia +social"-Zertifizierung verpflichtet. Damit möchten wir einen Beitrag leisten für die vielen Menschen, die an der Produktion unserer Lebensmittel beteiligt sind, ihnen Sicherheit bieten und eine angemessene Entlohnung und gute Behandlung garantieren. Wir freuen uns sehr über die Würdigung unseres Einsatzes und werden uns weiter für die positive Entwicklung der Bio-Branche und der darin arbeitenden Menschen stark machen", so die Geschäftsleitung der Naturkost Schramm.

Weitere Informationen:
www.schramm-naturkost.com    
https://www.ecovalia.org/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet