Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Anthony Lepage, Les Herbes du Roussillon:

"Dynamische Nachfrage nach getrockneten Kräutersträußen in Frankreich"

"Wir verkaufen derzeit viele Bündel getrockneter Kräuter", beginnt Anthony Lepage, Business Development Manager bei Les Herbes du Roussillon in Frankreich, der eine ganze Reihe von Bündeln getrockneter Kräuter für Eintöpfe mit Gemüse wie Pot-au-feu entwickelt hat. Für jedes Eintopfgericht gibt es verschiedene Bündel getrockneter Kräuter. Es gibt Kräutersträuße speziell für Eintöpfe mit Fisch, Schweinefleisch oder für Geflügel. In diesem Jahr hat der Kräuterspezialist aber auch eine Reihe von Produkten für Öle entwickelt. Genauer gesagt handelt es sich um Bündel getrockneter Kräuter, die direkt in Ölflaschen gefüllt werden.

Die beiden neuen Sortimente, bestehend aus den Kräutersträußen für Eintopf und den Ölkräutersträußen, waren ein großer Erfolg. Sogar so groß, dass einige Nachbarländer Frankreichs sehr an den Kräutersträußen interessiert sind. "Ausländische Fachleute wenden sich an uns, um in ihren Heimatländern das Sortiment an getrockneten Kräutern zu ergänzen. Dies ist zum Beispiel bei den Fachleuten in Deutschland der Fall, wo ein großer Großhändler mit einer starken Präsenz in den Supermärkten mit uns Kontakt aufgenommen hat, um dieses Konzept in seinem Land zu übernehmen und die 'trockenen' Produkte einzuführen."

Dynamische Nachfrage
Der Verkauf sowohl von Sträußen mit klassischen Kräutern als auch von Sträußen mit "speziellen" Kräutern in Körbchen hat sich in der letzten Woche beschleunigt, was vor allem auf die kalte Witterung zurückzuführen ist. Es mag den Anschein haben, dass die Menschen weniger konsumieren, aber Wintergerichte wie die traditionellen und preiswerten Pot-au-feu-Gerichte sind und bleiben eine sichere Sache. Dies wird auch durch die Tatsache bestätigt, dass sie – auch aufgrund des niedrigen Preises, der für die Verbraucher interessant ist – zu den meistverkauften Saisonprodukten gehören. Ich denke, dass das Kaufverhalten der Verbraucher in dieser Hinsicht dem der Covid-Zeit ähneln wird, als die Menschen notgedrungen wieder viel selbst gekocht haben." Auch bei den Öl-Sträußen aus getrockneten Kräutern hat sich der Markt dynamisch entwickelt.

100 Prozent plastikfreie Verpackung
Vor einigen Monaten hat Les Herbes du Roussillon für alle Bündel klassischer Eintopfkräuter auf eine 100 Prozent plastikfreie Verpackung umgestellt. Diese Entscheidung führte dazu, dass der Umsatz des Unternehmens sofort anstieg. "Außerdem hat uns die Entscheidung viele Türen geöffnet, weil viele Kunden mit uns übereinstimmten. Für unser Sortiment an frischen Kräutern gibt es jedoch immer noch keine Alternative zur Plastikverpackung. Frische Kräuter sind sehr empfindlich und müssen daher mit einer speziellen Folie geschützt werden. Wir suchen jedoch noch nach einer plastikfreien Alternative. In unserem Sektor sind zahlreiche Entwicklungen im Gange, und in den letzten Monaten wurden auch einige Innovationen vorgestellt, aber die Kosten sind sehr hoch. Nach dem Anstieg der Kosten für Rohstoffe, Transport, Verpackung, Düngemittel und Treibstoff wissen wir nicht mehr so recht, was wir tun sollen. Außerdem ist es sehr schwierig, diesen Kostenanstieg einfach an die Kunden weiterzugeben."

Für mehr Informationen:
Anthony Lepage
Les Herbes du Roussillon
Tel.: +33 (0)4 68 81 61 03
anthony@lesherbesduroussillon.com    
www.lesherbesduroussillon.com   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet