Schweiz: Hoher Eigenversorgungsgrad bei beliebtem Feldsalat

Über 40 Prozent wächst in Gewächshäusern

In der Schweiz gehört der Nüsslisalat oder Feldsalat zu einem der beliebtesten Wintersalate und erfreulicherweise stammt der Großteil der verkauften Blätter aus der Schweiz. Schweizer Gemüseproduzenten bauen Nüsslisalat das ganze Jahr an. Der robuste Salat steckt Temperaturen bis zu -15 Grad weg.

Für die Gemüseproduzenten und -produzentinnen ist der Nüsslisalat eine wichtige Kultur: 2021 war er bei den Salaten mit einem Umsatz von knapp 70 Mio. CHF hinter dem Kopfsalat auf Platz 2. Hier zulande werden 540 Hektar Nüsslisalat angebaut, davon werden etwas mehr als 20 Prozent im Biolandbau produziert. Von der Gesamtproduktion wachsen ca. 42 Prozent der Nüsslisalate in Gewächshäusern.

Quelle: lid


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet