Frischwarenexporte aus Panama nehmen zu

Das kleine mittelamerikanische Land, das für den Panamakanal bekannt ist, hat in den letzten fünf Jahren einen stetigen Anstieg der Ausfuhren von exotischen und tropischen Früchten wie Ananas und Melonen verzeichnet. Nach Angaben der panamaischen Behörde für Export- und Investitionsförderung (PROPANAMA) hat die zweite Teilnahme an der Fruit Attraction mit der Ausfuhr von Ananas nach Italien sofortige Ergebnisse gebracht.

Damaris Pianetta von ProPanama und Produzent Victor Caballero, der auch Vorsitzender der Genossenschaft für landwirtschaftliche Produktion und Entwicklung in Panama ist.

Insgesamt stieg die Zahl der Käufer um 40 %; das Unternehmen LV Farms schickte in der Woche nach der Messe in Madrid Ananas auf dem Luftweg in neue Märkte wie Italien und schloss Geschäfte mit zwei Kunden ab, die sie auf der Expo kennengelernt hatten. Andere teilnehmende Unternehmen trafen ebenfalls potenzielle Kunden und sprechen derzeit über zukünftige Geschäfte. Eines der Ziele von PROPANAMA ist es, dass die Erzeuger ihre Exporte insgesamt steigern und ihr Geschäft ausbauen. Drachenfruchtproduzenten aus Panama stellten diese Frucht in Madrid vor und kündigten an, dass sie ab 2023 exportieren werden.

In diesem Jahr nahmen 15 panamaische Unternehmen an der Messe teil, darunter: Agro Export Pacific, Potuga Fruit Company, Pink Lion, LV Farms, Gradum Advance Corp, Agropecuaria Riolindo, Inversiones JPW, Deshidratados E&A, Asociación Panameña de Productores de Pitahaya, Balboa Fruit Company¸ Panafruit, Fruits and Pineapple Panama, Exportagro Panama, Tropical Fruit Company und Agrotropical Sostenible.

"Die Fruit Attraction ist eine hervorragende Gelegenheit für unsere Exportunternehmen, unser hochwertiges Exportangebot Käufern aus der ganzen Welt und insbesondere dem europäischen Markt zu präsentieren", erklärte Carmen Gisela Vergara, Generaldirektorin von PROPANAMA.

Das Team von ProPanama mit einigen der Produzenten. Die Damen von ProPanama vorne sind von links Damaris Pianetta, Yelsica Cabellero und Generalsekretärin Carmen Gisela Vergara.

Die Kontaktaufnahme und das Networking auf den Messen helfen, diese Ziele zu erreichen. PROPANAMA bietet den Exporteuren auf seiner Website auch verschiedene Hilfsmittel an, wie z. B. Links zu statistischen Daten, die Suche nach der besten Fracht und Handelskarten, die sie durch den Exportprozess führen.

Nach Angaben der Exportförderungsabteilung von PROPANAMA verfügt Panama über außergewöhnlich fruchtbare Böden und produziert qualitativ hochwertiges Obst und Gemüse für den Export auf die internationalen Märkte. "In diesem Jahr stellte Panama auf der Messe eine Vielfalt von Qualitätsfrüchten aus, die den süßesten Brix und das beste Aroma haben. Darüber hinaus hat das Land stark in die Agrarindustrie investiert, was zu landwirtschaftlichen Praktiken geführt hat, die den Unterschied ausmachen", erklärte Yelsica Caballero, Leiterin der Exportabteilung von PROPANAMA.

Die Regierung Panamas hat stark in das Wachstum der Agrarindustrie investiert, was zu einem günstigen Geschäftsumfeld geführt hat. Ein Beispiel dafür sind die Investitionen in die Infrastruktur, wie z. B. Projekte zur Kühlkettenbewässerung und -lagerung, sowie das Gesetz über die Agrarparks, welches Marktinformationen, Technologie und Innovation sowie Steueranreize als Hauptpfeiler vorsieht. Die Wiederbelebung dieses Sektors führt zu weiteren ergänzenden industriellen Möglichkeiten, wie der Lebensmittelverarbeitung und dem Forschungsbereich.

Die Investitionen spiegeln sich in den Exportmengen der letzten fünf Jahre wider, die bei folgenden Früchten gestiegen sind: 46 % bei frischen Bananen, 63,5 % bei Wassermelonen und mehr als eine Verdoppelung bei Papayas. Laut den von PROPANAMA zur Verfügung gestellten Statistiken wurden in den letzten 5 Jahren auch kleine Mengen an Zitrusfrüchten und Kakao exportiert. Das Land exportiert in die Niederlande, die USA, das Vereinigte Königreich, Hongkong und Neuseeland.

Panama ermöglicht nicht nur die Durchfahrt von Schiffen durch den berühmten Kanal. Das Land ist auch bestrebt, seine hochwertigen Exporte auf anderen Märkten in der ganzen Welt bekannt zu machen. Zu diesem Zweck wird PROPANAMA zusammen mit panamaischen Exporteuren in Zukunft an weiteren Handelsmessen teilnehmen, unter anderem in Deutschland, Spanien, den USA und China.

Für mehr Informationen:
Yelsica Caballero
PROPANAMA
Email:  ycaballero@propanama.gob.pa 
www.propanama.gob.pa 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet