IFCOs neues Dienstleistungszentrum in Marokko ermöglicht nachhaltigere Importe von Frischprodukten

Mit der Eröffnung eines Service-Hubs in Marokko unterstützt IFCO seine Handelspartner beim Import von Frischwaren aus dem Land und bietet Dienstleistungen für lokale Produzenten an. IFCO, der weltweit führende Anbieter von Mehrweg­ver­pack­ungen für frische Lebens­mittel, gibt die Eröffnung einer juristischen Einheit und eines neuen Service-Hubs in Casablanca, Marokko, bekannt. Mit dieser Expansion übernimmt IFCO eine führende Rolle bei der Unterstützung seiner Einzelhandelspartner, indem es den umweltfreundlichen Import von Frischwaren aus dem nordafrikanischen Land ermöglicht.

Während Frischwaren aus anderen europäischen Ländern für den Einzelhandel nach wie vor von großer Bedeutung sind, werden Importe aus Marokko zu einer immer wichtigeren Quelle für frisches Obst und Gemüse. Die vorteilhaften klimatischen Bedingungen des Landes bieten den europäischen Händlern die Möglichkeit, das ganze Jahr über frische Produkte zu beziehen, so dass der marokkanische Agrarsektor weiter wachsen kann.

Bewältigung der administrativen und nachhaltigen Herausforderungen
Obwohl sowohl Endverbraucher als auch Einzelhändler umweltfreundlichere Verpackungslösungen fordern, werden die meisten marokkanischen Produkte immer noch in Einweg­ver­packungen importiert. Der Einzelhandel sah sich lange Zeit mit administrativen Hindernissen konfrontiert, wenn es darum ging, Frischwaren in Mehrweg­ver­pack­ungen aus Marokko zu importieren, da kein Pooling-Unternehmen in dem Land vertreten war.

IFCO ist nun das erste und einzige Pooling-Unternehmen, das eine juristische Einheit in Marokko eröffnet hat, um seinen europäischen Einzelhandelspartnern die Verwaltung von RPCs zu erleichtern. IFCO setzt sich für eine nachhaltigere Lieferkette für frische Lebens­mittel ein und bietet darüber hinaus Unterstützung vor Ort, indem es den mit dem RPC-Management verbundenen Verwaltungsaufwand verringert. Dies ermöglicht eine nachhaltigere Lieferkette vom Erzeuger in Marokko bis zur Verkaufsstelle in den europäischen Ländern.

IFCO hat mit den lokalen Behörden zusammengearbeitet, um die Verfahren für seine Kunden zu straffen und den Verwaltungsaufwand für die Ein- und Ausfuhr von IFCO RPCs zu verringern, und es den lokalen Produzenten zu ermöglichen, ihre europäischen Kunden zu beliefern.

Weitere Informationen:
https://www.ifco.com/de 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet