Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Agro Mediterranea Group

Erste Mengen an sardischen Artischocken verfügbar

"Aufgrund der Krise, die wir gerade durchmachen, wird es eine große Auswahl zwischen den Unternehmen geben. Der Verkauf der Produkte ist keine Lösung, wir müssen vorsichtig sein und die Kosten genau kalkulieren, bis ins kleinste Detail: Produktion, Strom, Verpackung und Logistik, um nur einige zu nennen. Mein Partner Filippo Frongia und ich wollen den Preiskampf nicht mitmachen: Wenn unsere Produkte einen Wert haben, müssen sie genau für diesen Wert bezahlt werden", berichtet Andrea Manca, Verkaufsleiter und Partner von Agro Mediterranea Distribuzione, einem Unternehmen, das auf die Belieferung großer Handelsketten spezialisiert ist. Das Unternehmen ist Teil der Agro Mediterranea Gruppe.

Il Nuragico Melone (Foto: Agro Mediterranea Gruppe)

"Die Saison von Il Nuragico, unserer Piel de Sapo-Melone, ist sehr gut verlaufen. Jetzt beginnen wir mit der Vermarktung von Kirschtomaten, Piccadilly-Tomaten, Pflaumen und Moro Sardo-Tomaten. Letztere sind derzeit nur in zwei Vertriebsketten erhältlich."


Moro Sardo-Tomaten (Foto von Agro Mediterranea Group)

"Was die Artischocken betrifft, so verkaufen wir einige Paletten zu hohen Preisen an den allgemeinen Markt. Wir haben noch nicht die Mengen, um die großen Einzelhandelsketten zu beliefern, aber das werden wir bis Ende des Monats schaffen. Das Problem vieler Unternehmen, die ihre Produktion veräußern, besteht darin, dass sie von den Großhandelsmärkten, die die Tagespreise festlegen, völlig abgekoppelt sind. Nicht zu wissen, was vor sich geht, ist nicht gut für die Vermarktung."


Artischocken (Foto: Agro Mediterranea Group)

Innovation, aber mit Blick auf die Kosten
Das Unternehmen plant die Einführung von zwei neuen nickelfreien Tomatensorten, rückstandsfreien Artischocken und Artischockenstängeln. "Wir werden jeder Tomatensorte zwei Hektar widmen, um sie zu testen, während wir große Erwartungen in die rückstandsfreien Artischocken setzen, die letztes Jahr getestet wurden. Der größte Teil der Produktion wird die Null-Rückstands-Zertifizierung erhalten." Mit den an eine Handelskette gelieferten Artischockenstängeln wurden hervorragende Ergebnisse erzielt.


Artischockenstängel (Foto: Agro Mediterranea Group)

"Wir sind überzeugt, dass es sich lohnt, Qualität anzubieten, auch in der Krise. Die Verbraucher werden weniger kaufen, aber sie werden mit dem Kauf zufrieden sein. Wir wissen nämlich genau, dass die Kunden nur dann wieder kaufen, wenn sie zufrieden sind."

Weitere Informationen:
https://agromed.it/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet