Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG

Apeel verlängert die Haltbarkeit von Lebensmitteln

Das auf dem Gebiet der Nahrungsmittelsystem-Innovation tätige Unternehmen Apeel wird beim Hamburger Dialog gegen Lebensmittelverschwendung (5. bis 6. Oktober) neue Studienergebnisse* präsentieren, die das bedeutende Potenzial seiner technologischen Innovation für eine verlängerte Frische von Lebensmitteln und die sich daraus ergebenden Einsparungen aufzeigen. Apeel wird auch seine Zusammenarbeit mit dem EDEKA-Verbund (EDEKA und Netto Marken-Discount) vorstellen, der das innovative Apeel-Verfahren in seinen Obst- und Gemüse-Abteilungen erstmalig in Deutschland verfügbar gemacht hat.


Foto: EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG/Christian Schmid 

Wissenschaftler:innen des Fraunhofer-Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV, Freising, haben die Wirksamkeit des pflanzenbasierten Apeel-Schutzes auf die Haltbarkeit von Lebensmitteln über einen längeren Zeitraum untersucht und bewertet. Die Ergebnisse liefern validierte Daten über die Fähigkeit des Apeel-Verfahrens, die äußeren und inneren Qualitätsmerkmale der Produkte zu erhalten. Festigkeit und Optik sind dabei für Verbraucherinnen und Verbraucher wichtige Kauf- und Verzehrkriterien. Die Studie bestätigt: Apeel wirkt sich positiv auf die Haltbarkeit der in den EDEKA- und Netto-Märkten erhältlichen Früchte wie Avocados, Mandarinen und Orangen aus.

Hier die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

  • Avocados gelangen bei EDEKA im Stadium der optimalen Genussreife in den Handel und damit zum Verbraucher. Diese optimale Genussreife erstreckt sich bei Avocados üblicherweise über rund 3 bis 4 Tage - danach setzt ein schnellerer Verderb ein. Die vorgereiften, mit Apeel geschützten Avocados hielten sich unter den Testbedingungen im Durchschnitt aber fast 3 Tage länger in diesem Stadium als die unbeschichteten Früchte - also nahezu doppelt so lange. Avocados mit Apeel zeigten darüber hinaus auch weniger Verderb an der Innen- und Außenseite der Früchte während der Lagerung im Vergleich zu unbeschichteten Avocados unter den gleichen Bedingungen.
  • Mandarinen mit Apeel-Schutz zeigten im Vergleich zu konventionell gewachsten Früchten und bei Messungen in Bezug auf die definierten Qualitätseigenschaften eine Verlängerung der Haltbarkeitsdauer um 7 Tage. Mandarinen mit Apeel bleiben länger fest und trocknen deutlich weniger aus als konventionell gewachste Mandarinen.
  • Orangen mit Apeel-Schutz hielten sich unter den angewandten Testbedingungen durchschnittlich 4,2 Tage länger (fest und ohne Verderb) als konventionell gewachste Orangen.

"Durch die Verwendung von Lösungen, die von der Natur für die Natur geschaffen wurden, und durch unsere Zusammenarbeit mit Partnern der Lebensmittellieferketten weltweit, können wir sicherstellen, dass Menschen überall hervorragende Erfahrungen mit ihren frischen Produkten machen, und gleichzeitig die Nachhaltigkeit des weltweiten Lebensmittelsystems erhöhen", so James Rogers, CEO und Mitgründer von Apeel.

"Wir im EDEKA-Verbund stehen für die Wertschätzung von Lebensmitteln. Unser Partner Apeel hat einen einzigartigen Schutz auf Pflanzenbasis entwickelt, der die Frische und Haltbarkeit der Produkte verlängert. Das ermöglicht es unseren Kundinnen und Kunden, Lebensmittel länger zu genießen und gleichzeitig Geld zu sparen", so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA ZENTRALE Stiftung & Co. KG, Hamburg.

Zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen Hall & Partner hat sich Apeel auch genauer mit dem Verbraucherverhalten in Bezug auf das Wegwerfen von Lebensmitteln befasst. Diese Untersuchung - eine der ersten dieser Art in Deutschland - hat die Lebensmittelabfälle von Mandarinen und Orangen in 193 Haushalten in vier deutschen Ballungszentren (Berlin, Hamburg, Frankfurt und München) untersucht und mengenmäßig erfasst. Während der vierwöchigen Studie haben die Teilnehmer:innen ihren Verbrauch und ihre Erfahrungen aufgezeichnet und wöchentliche Aufgaben ausgeführt. Eine wichtige Erkenntnis: die Verbraucher und Verbraucherinnen verhalten sich sehr unterschiedlich in Bezug auf Mandarinen und Orangen. Mandarinen sind physiologisch empfindlicher, werden leichter als ganze Frucht weggeworfen und haben selten eine zweite Verwendung (z. B. für Saft oder beim Backen), was zu höheren Abfallmengen führt. Und auch in dieser Studie wurde der Nutzen von Apeel bestätigt, da die Wegwerfrate bei Mandarinen mit einer Apeel-Schutzschicht um ein Viertel geringer war.

Die zusätzliche Schutzschicht mit Apeel ist sowohl geruchs- und geschmacklos. Derzeit ist der Apeel-Frischeschutz in Europa allerdings nur für Produkte zugelassen, deren Schale nicht verzehrt wird. Die Erweiterung der Genehmigung auf Obst und Gemüse mit essbarer Schale wäre ein weiterer wichtiger Schritt für eine Verringerung von Lebensmittelverschwendung. Besonders bei schnellreifenden Früchten und Gemüsesorten wie Beeren und Gurken kann Apeel deutlich die Haltbarkeit verlängern und folglich zu einer längeren Verwendung der Lebensmittel beitragen.

Apeel und der EDEKA-Verbund (EDEKA und Netto Marken-Discount) arbeiten seit 2019 eng zusammen und haben seitdem in Deutschland Avocados, Mandarinen, Orangen, Zitronen und Grapefruits mit Apeel-Schutz eingeführt. Beim Hamburger Dialog gegen Lebensmittelverschwendung wird Apeel auch die konkreten Vorteile seiner Innovation für die Verbraucher:innen vorstellen. Denn zusätzlich zur positiven Wirkung auf die Nachhaltigkeit kann Apeel auch helfen, Geld zu sparen, ein Aspekt, der für viele Menschen besonders in Zeiten wachsender Inflation immer wichtiger wird.

* Siehe zusammenfassende Berichte QL-1057-21 und QL-1115-21, die auf www.apeel.com/fraunhofer-institute-reports verfügbar sind.

Weitere Informationen:
https://verbund.edeka/ 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet