Fyffes konzentriert sich auf die Bereitstellung von gesunden Lebensmitteln und die Bekämpfung von Nahrungsmittelnverlusten

Anlässlich des UN International Day of Awareness of Food Loss and Waste hat sich Fyffes mit Lebensmittelorganisationen auf der ganzen Welt zusammengetan, um einen Beitrag zu leisten, dass die Schwächsten in der Gesellschaft in Zeiten steigender Preise weiterhin Zugang zu gesunder Ernährung haben.

Für 2022 hat Fyffes Tafeln und Lebensmittel-Wohltätigkeitsorganisationen als Empfänger seiner europäischen und nordamerikanischen Gemeinschaftsinvestitionsspenden ausgewählt. Zusätzlich zu den regelmäßigen Spenden von frischem Obst hat Fyffes 10.000 € an FoodCloud in Irland gespendet, um sicherzustellen, dass die Organisation die Verwendung ihrer überschüssigen Lebensmittel maximieren kann, um ihre 600 Partner in den Gemeinden zu unterstützen.

Darüber hinaus spendete Fyffes jeweils etwas mehr als 5.000 € an die folgenden Lebensmittel-Wohltätigkeitsorganisationen:

  • Fareshare in Großbritannien, ein langfristiger Partner von Fyffes, der zur Unterstützung der
    Logistik und Vertrieb eingesetzt wird;
  • Voedselbank Rotterdam in den Niederlanden zur Unterstützung ihres Outreach-Programms für die am stärksten gefährdeten Gemeindemitglieder;
  • Hamburger Tafel e.V. in Deutschland, um die Organisation bei der Bewältigung der steigenden Kosten zu unterstützen, um Familien und Einzelpersonen, die Lebensmittel benötigen, zu erreichen; und
  • Feeding South Florida in den USA, eine Organisation in der Nähe des Fyffes Melonenverteilungszentrums. Diese Lebensmittelspenden helfen Fyffes, seine Nachhaltigkeitsverpflichtungen zu erfüllen, die darin bestehen:
  • Reduzierung der Lebensmittelverluste um 80 % in all unseren eigenen Betrieben bis 2030; und
  • Bereitstellung von fünf Millionen gesunden Mahlzeiten für Menschen in sozial schwachen Gemeinschaften bis 2025 durch die Zusammenarbeit mit qualifizierten Partnern.

Stella Davis, Nachhaltigkeitsmanagerin von Fyffes, sagte zu diesem Erfolg: „Seit der Festlegung des Ziels für 2020 hat Fyffes fast vier Millionen gesunde Mahlzeiten für gefährdete Gemeinden bereitgestellt, darunter über 848.000 Mahlzeiten für Gemeinden in der Nähe von Fyffes-Farmen in Lateinamerika, wo der Zugang zu gesunden Produkten weiterhin eine Herausforderung ist, trotz der Fülle an frischen Produkten in der Gegend. Wir sind auf dem besten Weg, unser Ziel vor Ablauf der Frist 2025 deutlich zu übertreffen. Bei Fyffes sind wir entschlossen, Lebensmittelverluste zu reduzieren und sicherzustellen, dass der Überschuss Menschen zu Gute kommt, die von unseren gesunden Produkten profitieren.“ 

Weitere Informationen:
www.fyffes.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet