Qualität der SunGold-Kiwis in der vergangenen Saison plötzlich gesunken

Zespri prüft sorgfältig die Qualitätsprobleme

Laut Geschäftsführer Dan Mathieson war die Qualität der Früchte in der vergangenen Saison die schlechteste, die er in den letzten Jahrzehnten gesehen hat. Deshalb ist Zespri jetzt mitten in einer großen und eilig einberufenen Untersuchung, um herauszufinden, warum die Qualität der SunGold-Kiwis in der vergangenen Saison plötzlich gesunken ist.

Unterdessen hat Zespri von Kunden gehört, dass die Früchte weich und in einigen Fällen beschädigt sind. Laut Mathieson gibt es eine Reihe von Faktoren, die zu dem Rückgang der Obstqualität beitragen. Der Hauptgrund ist der durch die Pandemie verursachte drastische Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. Laut Mathieson hat die Branche aufgrund der Grenzschließungen Schwierigkeiten, Arbeitskräfte - sowohl Saisonarbeiter als auch Backpacker - zu finden. Im Jahr 2022 gab es in Neuseeland keine Rucksacktouristen.

Mathieson erklärte zudem, dass das Problem nicht nur darin bestehe, genügend Leute für die Ernte zu finden; die Probleme haben bereits beim Anlegen der Ernte begonnen, weil den Erzeugern das Personal zum Beschneiden der Rebstöcke und für alle anderen vorbereitenden Arbeiten fehlte und sie anschließend nicht in der Lage waren, die Ernte in gutem Zustand von den Rebstöcken zu holen. In der vergangenen Saison gab es viele Ernteschäden mit Schrammen und Kerben an den Früchten sowie bei der Nachernte, der Kühllagerung und beim Transport.

Abgesehen von all den Problemen bei der Kiwi-Ernte in der vergangenen Saison ist Mathieson der Meinung, dass die Qualität der Früchte in den letzten Jahren nach und nach abgenommen habe, vor allem weil sie weicher geworden seien. Er sagt, dass Chile - wo ebenfalls Kiwis angebaut werden - mit demselben Problem zu kämpfen hat und dass der Klimawandel oder Wetterereignisse ebenfalls ein Faktor sein könnten.

Quelle: ruralnewsgroup.co.nz


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet