gurkerl.at setzt neue Maßstäbe in Sachen Erntefrische:

Vom Feld zum Teller in sieben Stunden

Regionale Lebensmittel werden immer beliebter. Nicht allen ist es jedoch möglich, bei Bedarf aufs Land zu fahren und sich frisches Obst und Gemüse vor Ort zu kaufen. Hier kommt die Initiative. „gurkerl.at liebt regionale Betriebe“ ins Spiel. Persönliche Beziehungen zu aktuell rund 50 lokalen Produzent:innen und ein ausgefeilter Logistikprozess erlauben gurkerl.at, Wiens größtem Online-Supermarkt, Lieferungen in Rekordzeit – vom Feld an die Haustür der Kund:innen in sieben Stunden.

Neben einer kurzen Lieferdauer ist gurkerl.at auch Fairness in der engen Beziehung mit den Zulieferbetrieben besonders wichtig. “Wir legen großen Wert auf eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe und den persönlichen Kontakt zu unseren Produzent:innen. Deshalb besuchen wir unsere Partner:innen oft und gerne – so bekommen wir ein gutes Gefühl für die Bedürfnisse der Produzent:innen und die Qualität ihrer Produkte”, so Marcus Schlich, Commercial Director von gurkerl.at.

Vielfalt aus der Region – direkt vom Bauernhof
Um einen größtmöglichen Anteil an österreichischen Produkten im Gesamtsortiment anbieten zu können, hat gurkerl.at sich von Anfang an darauf konzentriert, lokale Unternehmen, Landwirt:innen und Produzent:innen in der Nähe der gurkerl.at-Vertriebszentren zu unterstützen. Flexibilität spielt hierbei eine große Rolle.

„Mit gurkerl.at pflegen wir sehr guten Kontakt und stimmen jede Woche unsere Gemüseliefermengen kurzfristig und flexibel den Reifegraden der verschiedenen Gemüsesorten entsprechend ab – so können wir Erntefrische und Reife sicherstellen und Lieferengpässe vermeiden. Unser Gemüsesortiment, das wir über gurkerl.at anbieten können, umfasst dadurch übers Jahr verteilt bis zu 35 Sorten“, erzählt Michael Bauer, Gemüsebauer aus dem Tullnerfeld.

Erntefrisch durch Logistikoptimierung
Durch die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Betrieben fallen Zwischenhändler weg – die Ware kommt direkt vom Bauernhof über das eigene Fulfillment-Center zu den Besteller:innen. So werden Geld, Zeit und Emissionen gespart. Dadurch ist es dem Online-Supermarkt möglich, regionale und frische Lebensmittel zu Preisen anzubieten, die mit denen von Großproduzent:innen vergleichbar sind. Kund:innen können saisonale und lokale Qualitätsprodukte daher bei gurkerl.at zu Supermarktpreisen bestellen.

„Bei uns im Betrieb ernten wir fünf bis sechs Mal pro Woche unser reifes Gemüse und gurkerl.at holt es frisch ab. Damit können wir eine gute und frische Qualität liefern, die im stationären Handel mit Speditionen und Zwischenhändler:innen logistisch fast nicht erreichbar ist. Darin sehe ich einen klaren Vorteil von gurkerl.at“, so Michael Bauer weiter.

Bauernmarkt zum online bestellen mit rund 50 regionalen Betrieben
Im Rahmen der "gurkerl.at liebt regionale Betriebe" Initiative, hat der Online-Supermarkt seinen Logistikprozess entsprechend angepasst, um einen reibungslosen Lieferprozess zu ermöglichen. So werden im Rahmen der Initiative Produkte von knapp 50 regionalen Produzent:innen angeboten, wobei der Fokus auf saisonalem Obst und Gemüse liegt.

Maurice Beurskens, Geschäftsführer von gurkerl.at, beschreibt den gesamten Prozess wie folgt: „Unser Motto ist ganz klar: 'Wir bringen die Frische zu dir!'. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Lieferant:innen und nachhaltige Ernteplanung schaffen wir es, frische und vor allem regionale Produkte innerhalb von sieben Stunden vom Feld zu unseren Kund:innen zu bringen und somit die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren.“

Gelebter Umweltschutz und Kundenorientierung
Bei größeren Einkäufen wird oft auf den Transport mit dem Auto zurückgegriffen. Dabei fallen nicht nur teilweise immens hohe Treibstoffkosten, sondern auch Emissionen an. Diese bleiben den Kund:innen bei einem Einkauf bei gurkerl.at erspart, da im Durchschnitt 13 Einkäufe pro Fahrt ausgeliefert werden und ein Großteil der Flotte des Online-Supermarkts aus CNG-Fahrzeugen besteht, die dreimal so viele Emissionen einsparen wie Elektrofahrzeuge. Neben dem Börserl wird so auch die Umwelt geschont.

Ein Großteil des Sortiments von gurkerl.at basiert auf Wünschen und Vorschlägen von Kund:innen. So ergaben auch von gurkerl.at kürzlich durchgeführte Fokusgruppen-Diskussionen, dass 70 % der Teilnehmer:innen sich noch mehr regionale Kleinbetriebe und Landwirt:innen im Sortiment wünschen. Gleichzeitig werden durch Inflation und Wirtschaftskrise qualitativ hochwertige regionale Produkte zu einem fairen Preis immer mehr geschätzt. Mit der Initiative "gurkerl.at liebt regionale Betriebe" und seinen frischen, lokalen Lebensmitteln zu Supermarktpreisen nimmt sich gurkerl.at die Wünsche seiner Kund:innen zu Herzen.

Weitere Informationen:
www.gurkerl.at 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet