Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Türkische Frischobst- und Gemüseexporte übersteigen im Juli 155 Millionen Dollar

Die Exporte von frischem Obst und Gemüse aus der Türkei beliefen sich im Juli auf über $155 Millionen, während der Anteil der Exporteure im Mittelmeerraum an den Gesamteinnahmen $54,4 Millionen betrug. Im vergangenen Monat lieferte das Land 179.400 Tonnen Obst und Gemüse ins Ausland, sagte Ferhat Gürbüz, der Vorsitzende des Verbandes der Exporteure von Frischobst und -gemüse aus dem Mittelmeerraum (AKİB).

Gürbüz merkte an, dass die wichtigsten Märkte für die lokalen Erzeuger die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), die Europäische Union und die Länder des Nahen Ostens sind. Die Exporte nach Russland stiegen um 53 Prozent auf $83,1 Millionen, während sich die Exporte nach Deutschland auf $28,2 Millionen beliefen, so Gürbüz. Der Irak war der drittgrößte Importeur von türkischem Frischobst und -gemüse und kaufte Waren im Wert von $4,3 Millionen.

Er wies auch darauf hin, dass die Exporte nach Israel im Jahresvergleich um 148 Prozent auf $2,6 Millionen gestiegen sind und dass die Warenlieferungen nach Österreich um 143 Prozent auf $1,9 Millionen zugenommen haben. Die Exporte nach Saudi-Arabien verzeichneten ebenfalls einen Anstieg um 100 Prozent auf $1,1 Millionen.

Die meistverkauften Exportprodukte im Juli waren Pfirsiche, Kirschen und Aprikosen. Die Pfirsichexporte stiegen um 53 Prozent und brachten $41 Millionen ein, während die Pilzexporte um fast 2.900 Prozent auf $1,6 Millionen anstiegen. Auch die Ausfuhren von Birnen und Aprikosen stiegen um 106 Prozent bzw. 82 Prozent auf $1,2 Millionen bzw. $26 Millionen.

Quelle: hurriyetdailynews.com

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet