Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Papillon, Kamala und ‘Irena'-s

Artevos GmbH präsentiert Sortentrio für die mittlere und spätere Kirschernte

Die Süßkirschen-Ernte ist momentan in vollem Gange. Für die mittleren und späteren Kirschwochen präsentiert die Artevos GmbH nun drei neue Sorten, namens Papillon, Kamala und ‘Irena‘-s-. Mit diesen Neuzulassungen bietet das Freiburger Unternehmen dem jeweiligen Erzeuger ein modernes Sortentrio für die zweite Saisonhälfte.

Papillon: Unempfindliche Kirsche mit hohen Ertrag
Nicht nur die bicolore Farbe der neuen Süßkirsche Papillon® ist besonders, auch auf ihre inneren Werten kommt es an: besonders knackig, saftig und dazu ein hervorragendes Kirschenaroma. Die Früchte (28-30mm) sind besonders unempflindlich gegenüber Windschlagflecken und Platzen und darin liegt ebenfalls die Besonderheit: im Gegensatz zu früheren bicoloren Süßkirschen ist sie nicht empfindlich für Druckstellen. 


Papillon am Baum

Ihr langes Erntefenster beginnt in der 5. Kirschwoche. Die Baum- und Laubgesundheit haben in allen Prüfungsjahren der Sorte überzeugt. Mittelspäte bis späte Blüte mit idealer bis hoher Blühstärke. S-Allele S6S12. Die Bäume haben ein recht starkes und kompaktes Wachstum mit sehr guter Verzweigung und sind sehr gut für den Spindelanbau geeignet. Holz und Blätter sind robust. Jährlich wiederkehrendes ideales bis hohes Ertragsniveau mit sehr guten Fruchtgrößen. Keine Clusterbildung der Früchte, daher gute Pflückleistung.


Die Sorte Kamala

Kamala: Dunkelrote Spätkirsche mit langem Vermarktungsfenster
Kamala® besticht durch ihre herzförmigen dunkelrot glänzenden Früchte. Ihr Fruchtfleisch ist ebenso dunkelrot – fast schwarz. Die sehr festen Früchte sind besonders platzfest und reifen in der 6.-7. Kirschenwoche. Doch die Früchte sehen nicht nur attraktiv aus, sie verführen auch durch ihr besonders würziges Aroma.

Der gleichmäßig verteile Behang (keine Clusterbildung) am Baum erleichtert die Ernte der großen Früchte (30mm). Die reiche Blüte ist spät, S-Allele S1S3. Die Bäume wachsen mittelstark bis stark und verzweigen gut. Der Behang ist nahezu ideal und regelmäßig. Das Erntefenster ist lang.


‘Irena'-s am Baum

‘Irena'-s: Robuste Kirsche mit regelmäßigem Ertrag
Die großen Früchte (28-30mm) von 'Irena'-s-  sind sehr homogen und attraktiv mit ihrer glatten dunkelroten und glänzenden Fruchtschale. Das Aroma ist sehr fruchtig. Sie reifen in der 7. Kirschenwoche mit 'Regina', jedoch sind sie im Vergleich zu 'Regina' nicht rötelanfällig. Dank ihrer späten Blüte- und Reifezeit sowie ihrer S-Allele (S4S6) ist ‘Irena‘-s- sehr gut als Befruchtersorte für 'Regina' geeignet und kann - aufgrund ihrer Ähnlichkeit- mit dieser zusammen geerntet und vermarktet werden. Der Baum wächst aufrecht, stark und gut verzweigend. Die Erträge sind regelmäßig und hoch.

Bilder: ARTEVOS GmbH 

Weitere Informationen:
ARTEVOS GmbH
Robert-Bunsen-Str. 7
79108 Freiburg
Deutschland
Tel: +49 (0)761-1 20 92 80
info@artevos.de 
www.artevos.de  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet