Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Spar Österreich klärt auf:

"Heimisches Spargelsortiment füllt während der Saison die Regale"

In der Vergangenheit haben sich die Aussagen gehäuft, dass der heimische Handel auf Spargel aus Österreich verzichte bzw. ausländischen Spargel bevorzuge. Bei SPAR ist dies nicht der Fall. SPAR setzt seit jeher auf heimisches Obst und Gemüse. So nahe wie möglich an der Landwirtschaft zu sein und die Produkte aus Österreich zu beziehen, wenn diese in Österreich verfügbar sind, ist das Credo der SPAR-Einkaufspolitik bei Obst- und Gemüse. Das gilt auch für Spargel.

Das Spargelsortiment bei SPAR hat sich heuer im Vergleich zum letzten Jahr nicht verändert. So ist folgender Spargel bei SPAR verfügbar:

  • SPAR Premium Spargel grün aus dem Marchfeld
  • SPAR Premium Spargel weiß aus dem Marchfeld
  • Marchfelder Spargel weiß aus dem Marchfeld
  • Steirischer Spargel grün und weiß
  • Kärntner Spargel weiß
  • Grüner Spargel aus St. Pölten
  • Grüner Spargel aus dem Eferdinger Becken
  • ca. 10 lokale Lieferanten wie die Familie Strohmayer aus Böheimkirchen, die ihren Spargel direkt an INTERSPAR-Standorte liefern

Der Saisonstart für Spargel in Österreich beginnt Anfang April. Der Hunger der Konsument:innen besteht aber bereits davor. Bis die Ernte in Österreich voll anläuft, wird der Spargel auch aus anderen Ländern wie Italien, Slowakei und Ungarn bezogen. Vor Beginn der heimischen bzw. europäischen Spargel-Saison wurde kurzfristig Spargel aus Peru per Schiff importiert. Dieser importierte Spargel muss dieselben Qualitätskriterien wie der österreichische Spargel erfüllen. Auch hier wird beispielsweise geprüft, ob Glyphosat eingesetzt wird, da SPAR bereits seit 2018 von allen in- und ausländischen Lieferanten fordert, auf dieses zu verzichten.

Geringere Nachfrage auf Konsumverhalten zurückzuführen
Spargel ist ein eher hochpreisiges Produkt, das derzeit von preissensibleren Kund:innen nicht so nachgefragt wird, wie es noch im letzten Jahr der Fall war. Aus diesem Grund sind die Spargelverkäufe generell in Österreich leicht rückläufig. Dies liegt jedoch nicht an einer geänderten Einkaufsstrategie von SPAR, da SPAR zum Beispiel nach wie vor auf günstigen Importspargel aus Polen verzichtet.

Weitere Informationen:
www.spar.at 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet