Banasplash: "Russischer Krieg und Überangebot an Bananen sorgt für große Sorge auf den Märkten"

Dominikanischer Bio-Bananenproduzent hofft auf baldige Erholung des Weltmarkts

Die Bio-Bananenerzeuger in der Dominikanischen Republik sind besorgt über den weltweiten Bananenmarkt und hoffen, dass er sich in den nächsten drei Wochen erholen wird. Der russische Krieg in der Ukraine und das Überangebot auf den Märkten sind ihre größte Sorge, sagt Ramon Garcia, leitender Koordinator des Bio-Bananenproduzenten und -exporteurs Banasplash.

Ramon Garcia mit seinen Bio-Bananen

"Im Moment sind wir besorgt über die Situation in der Ukraine und die Auswirkungen auf den Weltmarkt. Wir wissen, dass die Preise sinken werden. Wir werden in zwei bis drei Wochen sehen, wie sich der Markt entwickelt und ob sich die Preise erholt haben. Im Moment exportieren wir etwa 15-20 Container unserer eigenen Bio-Bananen pro Woche", so Garcia.

Banasplash exportiert seine Bio-Bananen vor allem in die Niederlande, nach Deutschland, Frankreich und Polen. Auch die nordischen Länder sind ein wichtiger Absatzmarkt für ihre Bioprodukte.

"Obwohl die Preise für Bio-Bananen besser sind, ist die Kriegssituation in der Ukraine immer noch besorgniserregend. Die Situation in Ecuador hat noch mehr Probleme geschaffen. Es wird uns Probleme bereiten, weil sie Bananen, die für Russland bestimmt sind, auf andere Märkte schicken werden. Wir werden abwarten und sehen, wie sich das auswirken wird. In Europa steht jetzt der Sommer vor der Tür. Es werden auch andere Sommerfrüchte auf dem Markt angeboten werden, wodurch der Druck auf den Bananenabsatz steigen wird.", sagt Garcia.

Obwohl der kleine Inselstaat so nahe an den USA liegt, wo es einen großen Markt für Bio-Früchte gibt, sind viele Exporte nicht dorthin unterwegs. "Der Versand in die USA ist doppelt so teuer wie der Versand nach Europa, obwohl wir so nah dran sind. Es gibt auch andere große Unternehmen, die auf diesem Markt tätig sind", erläutert Garcia.

Banasplash produziert die Bio-Bananen auf 700 Hektar Anbaufläche. Die Landwirte sind Anteilseigner des Unternehmens. Ihre Betriebe sind auf verschiedene Standorte auf der Insel verteilt. Sie begannen vor 20 Jahren mit der Produktion von Bananen. Die Farmen und Verpackungsbetriebe sind GlobalGap- und Fairtrade-zertifiziert, und auf einer der Farmen gibt es eine eigene Fabrik für organischen Dünger.

Sehen Sie sich das Banasplash-Video an, um mehr über die in der Dominikanischen Republik erzeugten Bio-Bananen zu erfahren.

Für mehr Informationen:
Ramon Garcia
Banasplash
Tel: +1 809 763 0918
Email: exportaciones@banasplash.com 
www.banasplash.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet