Libretti Group stellt 20 Hektar auf Bio-Produktion um

"Große Nachfrage nach hoher Qualität in der Schweiz und Österreich"

"Die Fähigkeit, Tradition und Innovation zu vereinen, ohne dabei die Qualität aus den Augen zu verlieren, ist der Schlüssel zum Erfolg eines modernen Unternehmens, das den Trends eines immer anspruchsvolleren Marktes folgen muss", erklärt Giuseppe Libretti, CEO der gleichnamigen Gruppe, die seit 1950 eine Größe in der internationalen Frischfruchtbranche ist.

Giuseppe Libretti

Das Unternehmen hat 20 Hektar auf den ökologischen Landbau umgestellt. Das neue Bio-Sortiment besteht aus beliebten Produkten wie Tomaten (von Eiertomaten bis zu länglichen Salattomaten), Paprika, Auberginen, Zucchini und Gurken usw. Die umgestellte Fläche soll mit der steigenden Marktnachfrage wachsen.

"Bioprodukte werden ohne den Einsatz von Pestiziden oder anderen synthetischen Chemikalien erzeugt, die Rückstände hinterlassen und somit potenziell schädlich für unseren Organismus sein können. In den von uns implementierten Protokollen werden nur natürliche Techniken zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Bei der Düngung werden ebenfalls Stoffe bevorzugt, die bereits in der Natur vorkommen. Dies bedeutet mehr Respekt für die Umwelt, mit dem nachhaltigen Ziel, das Ökosystem unverändert zu erhalten und Ressourcen zu erneuern. Gleichzeitig wollen wir echte Qualitätsprodukte garantieren." 

Höchstmaß an Transparenz
"Die Bio-Lieferkette unterliegt strengen Kontrollen", so der Unternehmer weiter. "Unsere Kulturen werden regelmäßig Kontrollen unterzogen, bei denen die Rückverfolgbarkeit, die Genehmigungen, die Verarbeitungs- und Lagerungsbedingungen sowie chemische Analysen überprüft werden, um das Fehlen von Pestiziden oder anderen Elementen, die nicht in den zertifizierten Protokollen enthalten sind, festzustellen. Damit verpflichten wir uns, ein Höchstmaß an Transparenz zu gewährleisten und den nächsten Generationen eine bessere Zukunft zu sichern."

"Leider war diese Saison von der Ausbreitung des ToBRFV-Virus geprägt, was zu reduzierten Erträgen führte. Wir müssen jedoch mit diesem Problem leben und mit einer breiteren Produktpalette reagieren. Die Preise waren bisher ziemlich hoch und wir haben nicht viel unter der ausländischen Konkurrenz gelitten. Bio-Produkte sind weiterhin in ganz Europa erfolgreich, aber Italien bleibt unser Hauptmarkt (80%). Im Ausland sind wir in der Schweiz, Österreich, Polen und anderen Ländern präsent, in denen eine große Nachfrage nach hoher Qualität besteht", erklärt der CEO der Geschäftsgruppe weiter. 

Nickelfreie Erzeugnisse
"Vor einigen Monaten haben wir nickelfreie Produkte in unser Sortiment aufgenommen. Damit wollen wir den Bedürfnissen der Verbraucher gerecht werden, die gegen dieses Schwermetall allergisch sind und einige Obst- und Gemüsearten bisher nicht essen konnten. Wir hatten das starke Bedürfnis, diese besonderen Kulturen im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen, um niemanden im Regen stehen zu lassen."

"Wir sind in der Lage, die unterschiedlichsten Anforderungen der großen Einzelhandelsketten mit Verpackungslösungen zu erfüllen, die den modernsten Standards entsprechen und die europäischen Vorschriften erfüllen."

Für weitere Informationen:
Giuseppe Libretti
Gruppo Libretti
+39 0932.861635
giuseppe.libretti@librettisrl.com
www.librettisrl.com 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet